WINSEN/ALLER. Nun ist es amtlich, unterschrieben und beauftragt. Nachdem laut Bürgermeister Dirk Oelmann alle formellen Schritte im vorgegebenen Zeitrahmen eingehalten werden konnten, wurde gestern der Auftrag an die Firma Goldbeck aus Bielefeld zum Bau einer Dreifeldsporthalle mit integriertem Jugendzentrum unterschrieben. „Die Übergabe des fertigen Objektes ist im Vertrag für Dezember 2019 garantiert.“, versicherte der Vertreter der Fa. Goldbeck, der den Vertrag mit Winsens Bürgermeister Dirk Oelmann unterzeichnete.

Oelmann betonte anlässlich der Vertragsunterzeichnung, „dass damit alle Versprechen, die den Winser Sportlern und Jugendlichen gemacht wurden, zu 100 Prozent eingehalten sind.“ Im Dezember nächsten Jahres sollen die Halle und das Jugendzentrum mit Leben gefüllt sein, da ist man sich in Winsen sicher. Vertreter aus Politik, Verwaltung, den Sportvereinen und des Landkreises, der 3,8 Millionen Euro von der
Gesamtsumme übernimmt, hatten im Vorfeld mehrfach zusammengesessen und das 7,1 Millionen teure Projekt geplant. „Alle, die bis hierhin dabei waren, haben eine wirklich gute und pünktliche Leistung vollbracht, auf die sie stolz sein können“, so Winsens Bürgermeister in einer kleinen Ansprache am Rande der
Vertragsunterzeichnung.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.