SÜDHEIDE.  In der Gemeindebücherei Südheide ist so einiges los. Seit der Fusion ist aus den Gemeindebüchereien Unterlüß und Hermannsburg die Gemeindebücherei Südheide entstanden. Beide Büchereien sind mittlerweile miteinander verknüpft und die Buch- und Medienbestände digital erfasst. So ist es gelungen, dass ein einheitliches Büchereiprogramm angeschafft wurde. Das ermöglicht dem Nutzer, dass Bücher/Medien sowohl in Unterlüß als auch in Hermannsburg geliehen oder entliehen werden können. Die Büchereileitung für beide Orte wird seit dem 01.01. diesen Jahres durch Kersti Henning wahrgenommen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Service für die Gemeindebücherei stetig zu verbessern.

Alle Fünft- und Sechstklässler der weiterführenden Schulen in Stadt und Landkreis Celle waren aufgerufen, auserwählte Bücher zu lesen und die drei „besten“ zu bestimmen. Insgesamt haben sich 98 Schülerinnen und Schüler aus Unterlüß und Hermannsburg zur Teilnahme angemeldet, davon haben 79 Teilnehmer/innen mindestens vier Bücher gelesen und drei davon bewertet. Besonders erfreulich ist, dass sechs Mädchen alle zwölf Bücher gelesen haben. Kersti Henning würdigte die fleißigen Leserinnen und Leser jeweils im Rahmen einer Abschlussveranstaltung in Unterlüß und Hermannsburg und überreichte Urkunden, Buchgeschenke und Gutscheine der Buchhandlung im Ludwig-Harms-Haus Hermannsburg.

Zusätzlich lud sie die Kindergärten zum Bilderbuchkino ein und erweitert und aktualisiert durch ständige Neuanschaffungen von Büchern und Medien das Angebot in den Büchereien. In diesem Zusammenhang teilte sie die Romane neu in folgende Kategorien ein: Krimis und Thriller – Historisches – Science Fiction und Fantasy – sonstige Romane. Auch der beliebte Büchereiflohmarkt in Hermannsburg steht wie gewohnt zur Verfügung und Bücher können noch bis mindestens Ende August für kleines Geld erworben werden.

Besonders erfreulich und für die Nutzer ein Fortschritt ist die Einführung eines Online-Kataloges (WebOPac) in der Gemeindebücherei Südheide. Dieser steht seit Mitte August zur Verfügung und kann über einen Link auf der gemeindlichen Homepage genutzt werden.

Mit dem WebOPAC wird der Bestand beider Büchereien über das Internet zugänglich gemacht und bietet gleichzeitig den Nutzern einen 24-Stunden-Service an. Denn ganz bequem von zu Hause aus können die Bestände recherchiert, vorgemerkt oder die Ausleihzeiten verlängert werden. Der Internetkatalog bietet den Benutzern vielfältige Suchmöglichkeiten und in einem speziellen Bereich für Neuerwerbungen erhalten die Benutzer einen Überblick über die Neuzugänge in unserer Bücherei. Nähere Informationen zur Nutzung erhalten Interessierte in der Gemeindebücherei Südheide bekommen. Kersti Henning und die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen freuen sich auf zahlreiche Besucher.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.