Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Wohnungslosenhilfeeinrichtung dankbar für breite Unterstützung

Gemeinsam geplant und gewerkelt: Neue Küchen für den Kalandhof

29.09.2017 - 18:04 Uhr     CELLEHEUTE    0
Fotos: Peter Müller

CELLE. Nach zweimonatiger Umbauzeit fand im Kalandhof die Übergabe von zwei vollständig renovierten Küchen an die Bewohner der stationären Wohnungslosenhilfeeinrichtung des Vereins Herberge zur Heimat e.V. statt. Finanziert wurde der Umbau mit einer Zuwendung des Diakonischen Werkes, Spenden und Eigenmitteln des Trägervereins.



Mit der Öffnung der Einrichtung war heute auch die Möglichkeit verbunden, die Wohn- und Servicebereiche des Kalandhofes zu besichtigen. Menschen, die lange am Rande der Gesellschaft gelebt haben, stehen hier im Mittelpunkt. „Sie können jetzt zwei schöne Räume mit pflegeleichter Ausstattung nutzen, die einfach Lust auf Kochen, vielleicht auch auf gesündere Ernährung und Gemeinschaft machen“, so Ute Pankow vom Vorstand des Vereins Herberge zur Heimat, die zugleich darauf hinweist, dass hier ein kleines, fachübergreifendes Team mit viel persönlichem Einsatz für die Belange Wohnungsloser arbeite.

Der Einladung gefolgt waren an diesem sonnigen Herbsttag neben Vereinsmitgliedern und Spendern auch Vertreter öffentlicher Einrichtungen der Stadt Celle, des Diakonischen Werkes sowie Kooperationspartner und Mitarbeiter befreundeter Projekte. „Es ist einfach ein schöner Tag, Team und Bewohner haben gemeinsam geplant, gewerkelt, handwerkliche Unterstützung von der Jugendwerkstatt sowie von Fachfirmen erhalten und am Ende ein super Ergebnis erzielt. Wir sind schon stolz auf die gemeinschaftliche Arbeit und wissen jetzt, wir können etwas verändern“, sagte Ute Pankow.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.