Log empty

Gesellschaft

„Gemeinsam viel bewegen“ – 12. Stiftungsfest der Celler Bürgerstiftung

04.11.2017 - 13:08 Uhr     CelleHEUTE    0

CELLE. Im zwölften Jahr hatte der Stiftungsvorstand gestern ein buntes Rahmenprogramm für rund 100 Freunde, Stifter, Spender und Gründungsmitglieder in der Celler Congress Union vorbereitet. „Die Bürgerstiftung Celle ist eine sehr aktive Bürgerstiftung. Sie lebt nicht vom Kapital allein, sondern von dem ehrenamtlichen Engagement ihrer Freunde und Helfer“, machte der Vorstandsvorsitzende Axel Lohöfener in seiner Begrüßungsrede deutlich.

„Der Klangkörper“, vier Herren aus Eicklingen, Nienhagen und Wathlingen, sorgten mit ihrem a cappella Gesang und humorvollen Texten für die ersten herzhaften Lacher und setzen als begeisterte Gospelsänger mit „Joshua fit the battle oft Jericho“ den Höhepunkt ihres Vortrags.

Nach dem musikalischen Teil gab es für die Anwesenden einen „Schnupperkurs“ in Sachen Poetry Slam. Die angekündigte Moderatorin Jessy James LaFleur hatte wegen eines Engagements in Bangalore, Indien, absagen müssen, wurde aber von ihrem Partner, Markus Schilling, bestens vertreten. Die Celler Jugendlichen, Valerie Körfer, Zeynep Ipek, Matti Linke, Lucas Disselhoff und Thilo Handke, traten zum dichterischen Wettstreit an.

Die breite Palette von Nachdenklichem, Gesellschaftskritischem bis hin zu Heiterem zog die Zuhörer in ihren Bann und machte die Entscheidung nicht einfach. Alle Poetinnen und Poeten wurden mit begeistertem Applaus belohnt. Letztendlich hatte Valerie Körfer mit ihrem Vortrag die Nase vorn und konnte sich über den Tagessieg freuen.
Nach diesen kulturellen Genüssen ging es zum gemütlichen Teil des Abends über. Die Congress Union hatte ein reichhaltiges Buffet vorbereitet und es gab unzähligen Gesprächsstoff an den Tischen.

Dank einer großzügigen Zustiftung sei das Stiftungskapital im Laufe dieses Jahres auf 550.000 € angewachsen. „Damit liegen wir im guten Mittelfeld der Bürgerstiftungen in Deutschland“, freute sich Lohöfener. Viele Projekte, die von der Bürgerstiftung durchgeführt werden, laufen schon seit vielen Jahren und seien immer noch aktuell. „Ich finde es sehr befriedigend, dass wir es hier nicht mit Eintagsfliegen zu tun haben, sondern mit nachhaltigen Projekten, die der Bürgerstiftung ein Profil geben“, so der Vorstandsvorsitzende.

Zu den den besonders erwähnenswerten Projekten zählen u.a. das Collegium Cellensis, Musik in die Grundschulen, Theater an Schulen, Licht & Lebkuchen, das Erzählcafé und der Bürgerbasar. Für den beliebten Bürgerbrunch laufen die Vorbereitungen für 2018 bereits auf Hochtouren. Einige Neuerungen werde es dabei geben. So können Gutscheine bereits jetzt erworben und zum Weihnachtsfest verschenkt werden, einzelne Plätze seien buchbar. Darüber hinaus werde eine Picknick-Box angeboten. Erstmals sei die Buchung der Tische jetzt auch per Internet möglich.

Text: Monika Wille
Fotos: Peter Müller

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.