Gemeinschaftsausstellung "night on earth" im Kulturhaus Wienhausen

Kunst Von Redaktion | am Di., 05.10.2021 - 16:37

WIENHAUSEN. Unter dem Titel "night on earth" laden Susanne K. Knöpfle/Atelier Kunststücke, das Atelier107, Silke Schnau und Goldschmiede Raschke zu ihrer Gemeinschaftsausstellung im Kulturhaus Wienhausen. Die Vernissage findet statt am Freitag, 26. November 2021, 19:00 Uhr. Die Ausstellung kann bis 3. Januar 2022 besichtigt werden.

Dazu teilen die Veranstalterinnen mit: Die Ausstellung zeigt die Nacht einer Krise. Dies kann eine Pandemie sein oder auch eine private schwierige Situation. Darauf folge die Zeit der Ungewissheit in der man vage Besserungen ahnt. Danach folgt der Sonnenaufgang und damit Wege aus einer Pandemie. Das Ganze wird virtuell begleitet. 

Mit Schwarz, mit der Dunkelheit einer Pandemie, beginnt die Ausstellung, sie ist die dunkelste Farbe, die Abwesenheit oder vollständige Absorption von sichtbarem Licht. Es ist eine achromatische Farbe, buchstäblich eine Farbe ohne Farbton. Doch in der Dunkelheit – in der „Night“ gibt es Hoffnung für die Menschen auf ein farbiges Morgen.

Gezeigt werden schwarze bzw. dunkle Exponate, dunkle Bilder die schon einen ersten Riss bekommen, filigrane Wachsarbeiten die die Zeit der Ungewissheit demonstrieren und die vagen Zukunftsaussichten zeigen. In drei Arbeiten klettern Männchen hinein und hinaus aus der Krise, danach freut sich der Besucher über farbenfrohe abstrakte Werke, die zeigen, dass es danach wieder bunt wird. Die Textilkünstlerin Silke Schnau aus Isenbüttel macht Stoffe in der Realität erlebbar und schreibt: „Wenn Träume zu Stoff werden, bekommen die Sinne Flügel“. Die Künstler*Innen aus dem Atelier 107 werden die Besucher mit neuen Kreationen und Stühlen überraschen.

Für alle wird es eine Mitmach-Aktion geben: „Bitte schenk mir nur zwei Wörter“ hier sind alle zum Mitmachen eingeladen. Jeder, der mag, und dem zwei Wörter einfallen, kann per e-mail (info@k-kunststuecke) ein Wort senden, das er im Moment als negativ empfindet und ein Wort, das er als besonders positiv erachtet; z.B. Hass und Liebe usw.. Bitte bei Abgabe der Wörter Vor- und Zuname und eine Telefonnummer angeben. Nach Ausstellungsende wird unter allen „Wörterspendern“ ein Kunstwerk verlost.

Die Wörter werden gesammelt und dann auf eine große dunkle Folie bei der ersten Ausstellung aufgeschrieben. Besucher kommen, können diese ihr Wörter auch selbst aufschreiben. 

Die Abschlussausstellung von „night on earth“ findet im Jahr 2023 im Rathaus in Gifhorn statt.