Gesundheitskonferenz zu Schwangerschaft und Geburt

Medizin Von Extern | am Mo., 02.08.2021 - 16:09

CELLE. "Schwangerschaft und Geburt - zwischen Vorfreude und Versorgungsdilemma". So lautet das Thema der 4. Gesundheitskonferenz am Mittwoch, den 8. September, im Neuen Kreistagssaal ab 14:30 Uhr, zu der sich Interessierte jetzt anmelden können. In der Zeit rund um Schwangerschaft und Geburt wollen werdende Eltern die besten Voraussetzungen für die Gesundheit und das Wohlergehen ihres Kindes schaffen. Dafür wird bereits in der Schwangerschaft der Grundstein für eine sichere Mutter-Eltern-Kind-Bindung gelegt. Damit sich dieses emotionale Band entwickeln kann, bedarf es guter Rahmenbedingungen, Liebe und Zeit.

Doch bereits die Suche nach einer Hebamme gestaltet sich für werdende Mütter zunehmend schwierig. Die Gründe für einen Hebammenmangel sind vielfältig: veränderte Gebührenverord-nungen, zunehmende Dokumentationspflichten und unplanmäßige Arbeitszeiten mindern die Attraktivität des Hebammenberufes.

Das nationale Gesundheitsziel „Gesundheit rund um die Geburt" nimmt eine, an Wohlbefinden und Gesundheit ausgerichtete Perspektive ein und strebt eine familienförderliche Haltung aller an dieser Lebensphase beteiligten Akteure an.

Wie sich dieses Ziel unter den derzeitigen Rahmenbedingungen auf kommunaler Ebene umsetzen lässt, diskutieren die KonferenzteilnehmerInnen unter anderem mit Thomas Altgeld, Geschäftsführer der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen. Er ist Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Gesundheit rund um die Geburt". Ebenfalls dabei sind Veronika Bujny, Vorsitzende des Hebammenverbandes Niedersachsen und die freiberufliche Hebamme Ulrike Blendermann. Im Eröffnungsvortrag werden die Psychologinnen Anja Brüggemann und Anna Langenbach vom Sozialpädiatrischen Zentrum Celle zum Thema Bindung referieren.

Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte der gesundheitlichen Versorgung rund um Schwangerschaft und Geburt: Hebammen, Familienhebammen, KinderärztInnen, GynäkolInnen, Gesundheits- und (Kinder-)Krankenschwestern /-pfleger, sowie alle interessierten werdenden und jungen Eltern. Der Eintritt ist frei. Um Voranmeldung per E-Mail wird gebeten: gesundheitsregion@lkcelle.de

Foto: Christina Torbrügge, Koordinatorin der Gesundheitsregion Celle (links) und Hebamme Ulrike Blendermann.