WINSEN/ALLER. Die Mehrheitsgruppe im Winser Gemeinderat „Gemeinsam für Winsen“ strebt an, dass die Gemeinde Winsen ein neues Baugebiet am Waller Kreisel gegenüber dem Wohngebiet „Hinteres Sandfeld“ erschließt. Ein entsprechender Antrag sei bereits am Montag bei der Gemeinde eingereicht worden, erklärten die Vorsitzenden der GfW-Gruppe, Ina Boy, Jannik Randolph und Robert Scheer.

„Nachdem das Neubaugebiet am Moorbruchsweg durch einen privaten Investor aller Voraussicht nach nicht umgesetzt wird brauchen wir im Kernort dringend eine Alternative“ sagt Ina Boy, Vorsitzende der GfW-Gruppe. Das Thema sei nicht neu. Bereits vor einiger Zeit habe der Winser Gemeinderat eine Liste erstellt, in dem mögliche Baugebiete in der Gemeinde priorisiert wurden, unter anderem auch eines am Waller Kreisel. „Nach wie vor hat Südwinsen oberste Priorität und unser Antrag ist nicht als Alternative zu diesem Baugebiet zu verstehen. Wir brauchen dringend Ersatz für das ursprünglich vorgesehene Baugebiet im Moorbruchsweg, denn Bauplätze sind rar und die Anfragen nach Bauland häufen sich“ führt Robert Scheer aus.

Inzwischen hatte sich auch die CDU-Fraktion zu diesem Thema geäußert und Ähnliches gefordert. „Wir freuen uns natürlich sehr darüber, dass die CDU unserem Antrag folgen möchte und wir uns in der Sache einig sind. Trotzdem hätte man abwarten sollen, bis der Antrag im Gemeinderat eingebracht ist, um nicht im Vorfeld falsche Begehrlichkeiten und Hoffnungen zu wecken“ so Jannik Randolph.

„Ein Baugebiet im Kernort ist unumgänglich. Winsen ist und bleibt Zuzugs- und Zukunftsgemeinde. Um den Status zu erhalten brauchen wir dringend weiteres Bauland. Wir dürfen nicht warten, bis andere Gemeinden schneller sind, sondern müssen jetzt anpacken“ so Randolph. In der Planung des Neubaugebietes soll außerdem auch gleich eine mögliche Ortsumgehung berücksichtigt werden, welche die GfW-Gruppe bereits 2018 beantragt habe. „Es ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um in diesem Projekt den nächsten Schritt zu wagen“ so Ina Boy abschließend.

Antrag Baugebiet Waller Kreisel

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.