Glasfaserausbau - Aufgrund reger Nachfrage verlängert SVO "Early-Bird-Phase"

Technik Von Redaktion | am Di., 31.08.2021 - 22:55

CELLE. Viele BürgerInnen aus den Stadtteilen Klein Hehlen, Boye und Vorwerk seien sehr am Glasfaserausbau interessiert. Sie informierten sich während der Info-Veranstaltung des regionalen Telekommunikationsanbieters und Energieversorgers SVO zum Glasfaserausbau in den Stadtteilen. Der Bedarf, mit voller Bandbreite sicher zu surfen und auch zukünftige Ansprüche zu genügen, sei sehr hoch, gibt die SVO bekannt.

Die Besucher verfolgten aufmerksam die Vorstellung der Angebote für eine Datenübertragung in nahezu Lichtgeschwindigkeit, mit denen schnelle Up- und Downloads möglich sind. Für die SVO ein Anlass, die „Early-Bird-Phase“ bis zum Sonntag, 5. September 2021 zu verlängern. Das heißt, während dieser ersten Phase der Vorvermarktungsphase bekommen Kunden nicht nur einen kostenlosen Hausanschluss bis 40 m, sondern auch die Bereitstellungsgebühr von 69,95 Euro erstattet.

Anfang September starten von der SVO beauftragte Berater und bieten Gespräche bei den Bürgern an. Die ersten Besuche finden diese Woche in Vorwerk statt, danach kommen die Experten auch nach Klein Hehlen und anschließend nach Boye. In den Gesprächen beantworten die Experten die individuellen Fragen.

In den Stadtteilen Klein Hehlen, Boye und Vorwerk wurde bereits ein Teil der Glasfaser-Infrastruktur aufgebaut, z. B. ist in den Neubaugebieten surfen mit der Glasfaser-Technik schon möglich. Sobald genügend Einwohner ihr Interesse an einem Hausanschluss mit einem Vorvertrag bestätigt haben, kann der Ausbau beginnen.

Glasfasertechnik bietet nach SVO-Angaben immense Vorteile: J"eder Hausanschluss und damit jedes Haus bekommt seine eigenen Fasern, dadurch muss sich niemand mehr die Bandbreite teilen. Die noch nie dagewesenen Bandbreiten ermöglichen verlässlichen digitalen Komfort für gleichzeitiges surfen im Internet, streamen hochauflösender Filme und/oder die Sicherung großer Datenbestände in der Cloud", so der Internet-Anbieter.