Die Deutsche Bahn führt von Freitag, 11. Juli, ab 23 Uhr, bis Samstag, 28. Juli, circa 4 Uhr, umfangreiche Gleis- und Weichenbauarbeiten zwischen Uelzen und Celle an der Strecke Hamburg-Hannover aus.

BaustelleFolgende Abschnitte sind betroffen:
• Vom 11. Juli bis 16. Juli werden drei Weichen im Bahnhof Eschede erneuert.
• Vom 17. Juli bis 28. Juli wird werden die Gleise 1 und 2 im Bahnhof Suderburg sowie eine Weiche erneuert.
Es kommen Großmaschinen, wie Zwei-Wege-Bagger, Gleisumbauzug, Gleisstopfmaschinen sowie diverse Kleingeräte zum Einsatz.

Eingesetzt werden moderne lärmgedämpfte Arbeitsgeräte. Trotzdem lassen sich Belästigungen durch Lärm und Staub nicht vermeiden. Zudem warnen Signalhörner die Arbeiter im Gleisbereich vor herannahenden Zügen. Die Warneinrichtungen werden von den Unfallkassen ausdrücklich gefordert und sind den Gegebenheiten entsprechend angepasst.

Teilweise steht für den Zugverkehr nur eins von zwei Gleisen zur Verfügung. Bis auf wenige Ausnahmen fallen die IC-Züge zwischen Hamburg und Hannover aus. Ersatzweise halten dafür die ICE-Züge der Linie Hamburg-München stündlich in Lüneburg sowie zweistündlich abwechselnd in Uelzen und Celle. Kunden wird empfohlen, sich vor Fahrtantritt im Internet über Fahrplanabweichungen im Fernverkehr unter http://bauarbeiten.bahn.de/norden zu informieren. Über Fahrplanänderungen im Nahverkehr informiert die metronom GmbH gesondert.

Die Deutsche Bahn bittet alle Betroffenen um Verständnis für die mit diesen Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten.

Kommentare sind geschlossen.