CELLE. Die Mehrheit der Christen lebt außerhalb Europas. Einst von Deutschland aus gegründete Kirchen in Übersee finden ihre eigene Glaubenssprache. Professor Dr. Wilhelm Richebächer, Direktor der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie in Hermannsburg, spricht am Mittwoch, 21. Juni 2017 im Gemeindehaus Bonifatiusstraße 13, Celle, um 19:30 Uhr über „Globalisierung des Glaubens: Wie die Ausbreitung in verschiedene Kulturen das Christentum verändert“. Alle Interessierten sind willkommen, der Eintritt ist frei.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.