"Goldener Hammer" für Celle bei "Mario Barth deckt auf"

Gesellschaft Von Redaktion | am Mi., 24.11.2021 - 23:12

KÖLN/CELLE. "Die höchste Prozentzahl für einen Sieger überhaupt", staunt Mario Barth. 64,5 % haben sich für Celles legendäre "Fahrradständer To Go" ausgesprochen und damit den "Goldenen Hammer" verliehen.

Die Kategorie "Unsinnigste Stadbaumaßnahmen" war in der Sendung "Mario Barth deckt auf - Spezial" dann ganz im Zeichen von "To Go": Zebrastreifen, Parkuhren, Schilder - das RTL-Team hatte mit neuen Ideen sichtlich Freude an der 100.000 Euro teuren Steuerverschwendungsposse aus Celle. Sie ließ die mehr als dreifach teurere Verschwendung für ungenutzte Infosäulen in Limburg und satte 1 Mio Euro für LED-Leuchten in Erfurt, die nicht leuchten, hinter sich. 

Gleichzeitig freute sich der Moderator, dass nach der Ausstrahlung des Beitrages vor gut zwei Jahren die Stadt gehandelt hatte und die Ständer fest verankerte - erfahren hatte er von beidem exklusiv auf CELLEHEUTE. Viele Rätsel bleiben dennoch bis heute offen, wie in der Sendung erneut deutlich wurde - was die Aktion genau gekostet hat und wo etliche verblieben sind.