HERMANNSBURG. Für den 21. Mai lädt das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM) zu einem Gottesdienst mit Pastorin Dr. Gudrun Löwner um 10 Uhr in der St. Peter-Paul-Kirche Hermannsburg ein. Ab 11:30 Uhr wird sie dann durch die aktuelle Ausstellung mit den Werken des indischen Theologen und Künstlers Solomon Raj führen.

Mit Dr. Gudrun Löwner gibt eine weitere ausgewiesene Indien-Expertin Einblick in die „Dalit-Kunst“, zu deren anerkannten Vertretern Solomon Raj auch über Indien hinaus gilt. Als Dozentin am United Theological College in Bangalore ist die langjährige Mitarbeiterin des ELM mit dem kulturellen und religiösen Umfeld und der Situation der vielfach am Rande der indischen Gesellschaft lebenden Dalits vertraut. Diese Bevölkerungsgruppe steht am untersten Ende der vom hinduistischen Kastensystem geprägten Gesellschaft. Umso stärker übt die Botschaft des Evangeliums auf viele Dalits eine befreiende Wirkung aus. Diese kommt auch in den Batiken und Holzschnitten Rajs zum Ausdruck. Gudrun Löwner wird an diesem Sonntag in Predigt und Vortrag eine Deutung und Einordnung des Künstlers, mit dem sie persönlich bekannt ist, und dessen Kunst vornehmen.

Unter dem Titel „Befreit!“ zeigt das ELM im Hermannsburger LHH den biblischen Bilderzyklus von Solomon Raj noch bis zum 10. September 2017, täglich in der Zeit von 9 bis 18 Uhr sowie sonntags 14-18 Uhr. Die Bilder stammen aus der Sammlung Dr. Jörg und Friedeborg Müller, die diese dem ELM geschenkt haben. Weitere Informationen bei Helene Pede, Telefon (05052) 69-219.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.