Graffiti-Sprayer treiben in Celle erneut ihr Unwesen

Polizei + Feuerwehr Von Redaktion | am Mi., 05.05.2021 - 14:48

CELLE. Im Celler Stadtgebiet haben unbekannte Täter in der vergangenen Nacht an zahlreichen Stellen Farbschmierereien hinterlassen. So besprühten sie unter anderem die Außenwand der City-Wache der Polizei Celle in der Straße "An der Stadtkirche" mit roten Lettern "Smash Tuerkish Fascism!", sowie die gegen Polizeibeamte gerichtete beleidigende Abkürzung "ACAB".

Eine Wand der Deutschen Bank in der Kanzleistraße beschmierten sie mit dem Schriftzug "Deutsches Geld tötet in Kurdistan". Die Polizei zählte bislang über zwanzig politisch motivierte Graffitis an Gebäudewänden und Mauern, darunter am Nordwall, in der Lüneburger Straße, der Blumlage, der Neustadt und in der Braunschweiger Heerstraße. Durch die Schmierereien ist ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden. In den vergangenen zwölf Monaten hat die Polizei Celle 162 Graffiti-Straftaten bearbeitet, darunter 26 Taten, die Hassbotschaften gegen die Polizei zum Inhalt hatten.

Die Polizei bittet dringend um Hinweise von Zeugen, denen am Dienstagabend bzw. in der Nacht zu Mittwoch verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind (Tel. 05141/277-215- oder -348).