ESCHEDE/LACHENDORF. Die Polizei in Lachendorf ermittelt zur Zeit „in einem Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz“, so im sachlich korrekten Beamtendeutsch. Doch dahinter verbirgt sich ein Drama: Ein zur Zeit unbekannter Täter tötete sieben Mischlings-Hundewelpen, die vermutlich nur mehrere Stunden alt waren, offenbar ohne triftigen Grund.

Am 03.01.2018 gegen 12:15 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass er diese sieben tote Hundewelpen gefunden habe. Der Fundort liegt zwischen Eschede und Queloh in der Nähe des letzten Parkplatzes rechtsseitig vor Queloh.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei in Lachendorf unter 05145/97160 entgegen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.