Log empty

Ehemalige Stadtpassage wird Heimat für Schneewittchen und Kartoffelkönig

Große Märchenausstellung zum Bergener Weihnachtsmarkt

01.12.2017 - 13:49 Uhr     Susanne Zaulick    0
Marktmeister Chrischan Benning und sein Team haben die Ausstellung gestaltet. Fotos: Susanne Zaulick

BERGEN. Winterzeit ist Märchenzeit – das haben sich die Bergener Veranstalter des Weihnachtsmarktes gedacht und diesmal eine riesige Märchenwelt in der ehemaligen Stadtpassage eingerichtet. Fast wie in einem Museum, kann man hier in dreidimensionale Szenen blicken und an einem echten Teich das „hässliche Entlein“, vor der Kulisse des Celler Schlosses den nackten Kaiser in „neuen Kleidern“ oder vor dem Eingang zu einem Bergwerk die sieben Zwerge bei der Arbeit bestaunen.

„Die Kinder sollen hier durchgehen und auch beim dritten Mal immer wieder Neues entdecken“, sagt Chrischan Benning, der selbst ein begeisterter Märchenfan ist. Sonst hätten er und seine Helfer wohl nicht weit über 1000 Stunden Arbeit in Kulissen und Figuren gesteckt. Als Gastronom kann Benning aus seinem Fundus schöpfen: Das Celler Schloss hat er vor Jahren als Wanddeko mal auf die Leinwand gebracht und auch ausgestopfte heimische Tiere hat der Bergener in seinem Sortiment. Doch die Märchenfiguren zu gestalten und das Ganze dann zu einer Märchenwelt zusammen zu fügen, ist eine Arbeit, die ihn und seine Helfer derzeit voll in Anspruch nimmt.

Bereits vor einigen Jahren hat der „Marktmeister“ des Weihnachtsmarktes begonnen, auf dem Kirchberg „Märchenszenen“ in Lebensgröße aufzubauen. Die rund 1000 Quadratmeter große Ausstellung in der Stadtpassage soll diese Szenen ergänzen und erweitern. Zugleich wird damit das Areal des Weihnachtsmarktes vom Friedensplatz mit dem Heimatmuseum Römstedthaus, in dem wie gewohnt eine Kunsthandwerkerausstellung zu besichtigen ist, über den Kirchberg bis in die ehemalige Passage ausgedehnt. Bei ungemütlichem Wetter kann man hier im Trockenen verweilen und sich auch in einer Caféteria niederlassen.

Erstmals findet der Bergener Weihnachtsmarkt in diesem Jahr an zwei Wochenenden statt: am 2. und 3. Dezember sowie am 7., 8., 9. und 10. Dezember, jeweils ab 11 Uhr. Ein bunter Mix aus Vereinen, Hobby-Anbietern und gewerblichen Ständen soll für ein vielfältiges Angebot sorgen. Mit einer Gospel-Night auf der Bühne des Friedensplatzes (8. Dezember, 19 Uhr) und offenen Geschäften bis 22 Uhr am selben Tag soll es darüber hinaus weitere Highlights geben.

Neu ist auch, dass der erst vor wenigen Monaten gegründete Verein Barub (Bergen außer Rand und Band e.V.) den von Stadt und Gewerbeverein veranstalteten Markt unterstützt. „Es gab früher viel mehr Veranstaltungen in Bergen“, sagt Vorstandsmitglied Thomas van der Meulen. Barub wolle einige davon wieder aufleben lassen. „Der Weihnachtsmarkt ist unser Flaggschiff – dort wollen wir anfangen, die Leute für unsere Ideen zu begeistern“, so van der Meulen. Umgesetzt werden könne das alles aber nur, wenn auch die Kasse klingelt. Da der Eintritt zur Märchenausstellung frei ist, will der Verein ein paar bunte Spendendosen aufstellen – natürlich passend zur Märchenwelt.

Damit sich der Besuch auch die kleinen und großen Gäste lohnt, gibt es wieder ein großes Märchenquiz. „Natürlich fragen wir nicht einfach nur, wie das jeweilige Märchen heißt“, kündigt Chrischan Benning an. Ein bisschen Hintergrundwissen wird gefragt sein. Es kann also nichts schaden, vorher noch ein paar Märchen zu lesen. Denn es warten Gewinne im Gesamtwert von 2000 Euro.

Öffnungszeiten des Weihnachtszauber-Marktes:

Samstag, den 02.12.17 von 11.00 bis 22.00

Sonntag, den 03.12.17 von 11.00 bis 19.00

Donnerstag, den 07.12.17 von 16.00 bis 21.00

Freitag, den 08.12.17 von 16.00 bis 22.00

Samstag, den 09.12.17 von 11.00 bis 20.00

Sonntag, den 10.12.17 von 11.00 bis 18.00

 

Besondere Aktionen:

Jeweils verkaufslanger Samstag einzelner Geschäfte bis 17.00

Samstag, den 02.12.17, Rock unter dem Tannenbaum 18.00 bis 22.00

Freitag, den 08.12.17, Moonlight-Shopping in Bergen bis 22.00

Freitag, den 08.12., Gospel & Blues-Night unter dem Tannenbaum auf der Bühne Friedensplatz von 19.00 bis 22.00

Ein Park-Leit-System wird ausgeschildert.

 

Weitere Programmpunkte:

2. und 3. Dezember

Samstag – Sonntag: Kulinarischer Weihnachtswald vor der Bühne auf dem Friedensplatz
Samstag – Sonntag: Der Märchenwald- beginnt hinter dem Kirchberg
Samstag – Sonntag: Mit der kleinen Dampflock durch den Wald, vor dem hinteren Eingang zur Passage
Samstag – Sonntag: Große Märchenwelt in der Stadtpassage
Samstag – Sonntag: Bergen einmal anders gesehen! Bilderausstellung Stadtpassage
Samstag – Sonntag: Der Hegering Bergen stellt sich vor in der Stadtpassage
Samstag – Sonntag: Das fliegende Wald-Klassenzimmer in der Stadtpassage
Samstag – Sonntag: Kunsthandwerker & Hobbybastlerausstellung im Römstedtmuseum
Samstag – Sonntag: Kindervergnügen mit dem Bergwerk hinter dem Kirchberg
Samstag – Sonntag: Weihnachtsmann-Kegeln mit dem Bergwerk hinter dem Kirchberg
Samstag – Sonntag: Der große Vereinswald hinter dem Kirchberg
Samstag – Sonntag: Die große Wunschbaum-Aktion hinter dem Kirchberg
Samstag – Sonntag: Aschenbrödel`s Tannenzweig – Bogenschießen an der 1000 jährigen Eiche
Samstag – Sonntag: Kinderschminken mit der OBS Bergen am Kirchberg
Samstag – Sonntag: Großer Weihnachtsmarkt auf dem Friedensplatz
Jeweils Nachmittags Märchenstunden am Lagerfeuer- auf dem Kirchberg oder in der Passage – je nach Wetter

Samstag um 14.45 Grußworte vom Bürgermeister, Bühne Friedensplatz
Samstag bis 17.00 Verkaufslanger Samstag, Stadtmitte
Samstag ab 14.00: Familiennachmittag
Samstag ab 15.00: Kinderchöre im Aktion, Bühne Friedensplatz
Samstag ab 18.00: Rock unter dem Tannenbaum, Bühne Friedensplatz
Sonntag ab 14.00: Die Kirche im Konzert, Bühne Friedensplatz
Sonntag ab 14.00: Kaffee & Kuchenbuffet sowie Bazar & Tombola im ev. Gemeindehaus
Sonntag: Kasperle-Theater hinter dem Kirchberg
Sonntag Nachmittag: Tag der offenen Tür mit adventlicher Orgelmusik in der St. Lamberti-Kirche
Sonntag ab ca 16.30: Jagdhornbläser des Hegering Bergen, Friedensplatz/Stadtpassage

 

7. bis 10. Dezember

Donnerstag – Sonntag: Kulinarischer Weihnachtswald vor der BühneDer Märchenwald beginnt hinter dem Kirchberg
Donnerstag – Sonntag: Die große Märchenwelt in der Stadtpassage
Donnerstag – Sonntag: Bergen einmal anders gesehen! – Bilderausstellung Stadtpassage
Freitag, den 08.12., Advents-Gospel & Blues – Night – Bühne Friedensplatz
Freitag, den 08.12., Moonlight-Shopping Stadtmitte
Samstag Nachmittag: Die Rappelkiste in Aktion, Bühne Friedensplatz
Samstag bis 17.00 Verkaufslanger Samstag, Stadtmitte
Samstag – Sonntag: Der Hegering Bergen stellt sich vor in der Stadtpassage
Samstag – Sonntag: Das fliegende Wald-Klassenzimmer in der Stadtpassage
Samstag – Sonntag: Kunsthandwerker & Hobbybastlerausstellung im Römstedtmuseum
Samstag – Sonntag: Kindervergnügen mit dem Bergwerk auf dem Kirchberg
Samstag – Sonntag: Weihnachtsmann-Kegeln mit dem Bergwerk auf dem Kirchberg
Samstag – Sonntag: Aschenputtel`s Tannenzweig – Bogenschießen an der 1000 jährigen Eiche
Jeweils Nachmittags: Märchenstunden am Lagerfeuer auf dem Kirchberg oder in der Passage

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.