CELLE. Zur Entscheidung der Celler Verwaltung, den Lebensmittelmarkt Cramer nicht zu bauen, schreibt Bernd Zobel, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen:

„Das ist keine gute Entscheidung. Chance verspielt. Ein Frischemarkt wird den Bewohnerinnen und Bewohnern der Altstadt und der Blumlage vorenthalten, ihre Wünsche werden ignoriert. Der geplante Discounter auf dem Gelände der Alten Feuerwehr kann diese Qualität nicht bieten. Der Begriff Einkaufszentrum für Cramer ist bei der geplanten Verkaufsflächen irreführend. Bedrohlich für die Innenstadt ist vielmehr das in Bau befindliche Center in Groß-Hehlen.

Wirklich glaubhaft argumentiert die Verwaltung nicht. Bei Vorhandensein aller Unterlagen hätte sie am 1o Juni zum Cramer-Projekt Ja gesagt. Zwei Monate später führt sie grundsätzliche Bedenken gegen die Frischemarktansiedlung plus Wohnen an. Welcher Blitz ist da wohl eingeschlagen. Nicht zum ersten Mal wird ein Investor in Celle vor den Kopf gestoßen. Es ist wohl auch in Vergessenheit geraten, dass Cramer sich in einem Wettbewerb durchgesetzt hatte. Städteplanerisch gab es keine Bedenken. Wir sagen klar Nein zum Aus.“

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.