Gruppen der Kirchengemeinde St. Marien Wienhausen laden zum Sommerkonzert

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Fr., 07.06.2019 - 18:48

WIENHAUSEN. „Musik ist die beste Gottesgabe“, hat schon Martin Luther gesagt. Diesem Ratschlag möchte die Kirchengemeinde St. Marien Wienhausen am Sonntag, 16. Juni, um 17 Uhr auf ganz besondere Weise folgen: Alle kirchenmusikalischen Gruppen der Gemeinde treten bei einem Sommerkonzert gemeinsam auf. Und das sind beileibe nicht wenige.

Der Kirchenchor St. Marien unter Leitung von Michael Schwenke zum Beispiel: Das Ensemble mit der größten Tradition innerhalb der Gemeinde, umfasst derzeit rund 35 Sängerinnen und Sänger. Zu hören sind von ihm ein englischer Sommerkanon aus dem 13. Jahrhundert, das Barocklied „Lobe den Herren, meine Seele“ eines anonyme Komponisten der Barockzeit sowie das Sanctus aus der „Missa brevis“ von Mozart.

Der Posaunenchor, Leitung Reiner Patzak,besteht aus 14 Musikern. Die Altersspanne der Blechbläser reicht von Anfang 20 bis über 80 Jahre. Genauso bunt gemixt wie das Alter ist auch das Repertoire, das beim Konzert - wie zuvor schon bei vielen verschiedenen anderen Anlässen - zum Besten gegeben wird.

Im Flötenkreis wiederum sind unter Leitung von Hanna Seiler sieben Musikerinnen aktiv, verteilt auf Sopran-Alt-Tenor und Bassflöte. Sie spielen vier- bis fünfstimmige Musikstücke aus verschiedenen Epochen, Schwerpunkt ist die Renaissance- und Barockmusik. Das Hauptanliegen des Kreises ist die Mitgestaltung der Gottesdienste. Im Konzert werden Volkslieder aus Schweden dargeboten.

Mehr als 30 Jahre alt ist inzwischen der Chor Gospel'n'more, der unter der Leitung von Arnas Vonzodas steht. Gut 30 Aktive singen sowohl traditionelle Spirituals als auch "modern gospel" sowie Evergreens aus der Welt des Pop. Der Chor singt diesmal den Klassiker „Freedom is coming“ und mit „Give thanks“ von Henry Smith und dem afro-amerikanischen Spiritual „Jesus is a rock in a weary land“ zwei neue Songs aus dem umfangreichen Repertoire.

Mit von der Partie ist auch die seit 2009 bestehende Formation Gospel Movement unter Leiter Hans-Jürgen Barz. Zwei Soprane, zwei Alt-Stimmen, ein Tenor und zwei Bässe singen in der Kirche bei Gottesdiensten, Hochzeiten und Beerdigungen. Aus den Übungsstunden in Eigenregie sind inzwischen Proben unter professioneller Betreuung geworden.

Insgesamt wird also aus dem Vollen der Kirchenmusik geschöpft. Als Begleitung am Piano wird Maike Jensen gleich bei mehreren der Musikgruppen zu hören sein. Zum Abschluss lädt die Kirchengemeinde bei Fingerfood zum Kennenlernen der zahlreichen Sänger und Musiker ein. Der Eintritt zum Sommerkonzert ist frei.