NIENHAGEN. Am vergangenen Sonnabend führte die Ortsfeuerwehr Nienhagen ihre diesjährige Jahreshauptversammlung durch.  Holger van Oeffelt begrüßte im Hagensaal u.a. aktive und fördernde Mitglieder, Kameraden der Altersabteilung und einige Ehrenmitglieder der Ortsfeuerwehrim Hagensaal.

Für seine 75-jährige Feuerwehrmitgliedschaft wurde Günther Zeppei an diesem Abend mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen ausgezeichnet. Der 89-Jährige, sichtlich gerührt von dieser Auszeichnung, berichtete kurz über einige größere und besondere Feuerwehreinsätze aus seiner aktiven Dienstzeit. Bereits 60 Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr ist Manfred Franke. Auch er wurde hierfür mit dem entsprechenden Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes geehrt. Mit dem Erreichen der Altersgrenze für den aktiven Feuerwehrdienst wurden Dieter Sieverling und Hans-Heiner Wilke verabschiedet und ihnen wurde jeweils die Ehrennadel der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Wathlingen verliehen. Weiter wurden beide Feuerwehrkameraden an diesem Abend zu Ehrenmitgliedern, als Dank und Anerkennung für ihre geleisteten Dienste, ernannt.

Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdient erhielten Uwe Papenburg und Reinhard Wilke ihre Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen. Für seine 20-jährige aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde Jörg Tewes die Ehrennadel der Ortsfeuerwehr Nienhagen verliehen.

Der ehemalige Ortsbrandmeister Dietmar Kempf wurde auf Beschluss des Rates der Samtgemeinde Wathlingen an diesem Abend durch den Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube zum Ehrenortsbrandmeister ernannt. Dietmar Kempf hat zwölf Jahre die Ortsfeuerwehr Nienhagen als Ortsbrandmeister geleitet und war vorher u.a. elf Jahre stellvertretender Ortsbrandmeister.

Zum Oberlöschmeister beförderte der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jan Dollenberg an diesem Abend den Feuerwehrkameraden Benjamin Bössow. Er ist u.a. Gruppenführer in seiner Ortsfeuerwehr. Weiter wurden folgende Beförderungen ausgesprochen: Michelle Kelch und Sandra Walter zu Feuerwehrfrauen, Robert Bohne, Christoph Brandes und Marcel Colshorn zu Feuerwehrmännern, Jana Düvel zur Oberfeuerwehrfrau, Kevin Kahle zum Oberfeuerwehrmann sowie Gottlieb Ginger und Falk Grotewohl zu Hauptfeuerwehrmännern.

Zu Ehren der im vergangenen Jahr verstorbenen Feuerwehrkameraden erhoben sich alle Anwesenden zu Beginn der Sitzung zu einer Schweigeminute und das Protokoll der vorigen Sitzung wurde anschließend von den anwesenden Mitgliedern einstimmig genehmigt. Im Anschluss folgten die Jahresberichte des Ortsbrandmeisters, seines Stellvertreters und der Funktionsträger. Hierbei gingen die Redner u.a. auf die 50 Einsätze, die Aktivitäten, Ausbildung und Neubeschaffungen des vergangenen Jahres ein. Holger van Oeffelt berichtete, dass die Ortsfeuerwehr Nienhagen 47 aktive Feuerwehrleute, neun Kinder und Jugendliche in der Jugendfeuerwehr und 14 Kameraden in der Altersabteilung habe. Ein großer Teil der geleisteten Dienst- und Arbeitsstunden gingen im vergangenem Jahr auf die Umbaumaßnahmen im Feuerwehrhaus aus dem Jahr 1955 zurück. Hier konnten umfangreiche Modernisierungen, darunter der Toilettenanlagen, vorgenommen werden.

Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube, der stellvertretende Kreisbrandmeister Willi Lucan, der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jan Dollenberg sowie Tim Freier von der Partnerfeuerwehr aus Fallersleben und Helmut Laue vom historischen Löschzug aus Burgdorf, richteten Grußworte an die Versammlung und berichteten kurz aus ihren Bereichen. Sie dankten allen Anwesenden für ihre Arbeit.

Unter dem Punkt „Wahlen“ wurden Gottlieb Ginger als Jugendfeuerwehrwart und Falk Grotwohl als sein Stellvertreter bestätigt. Weiter wurden Klaus-Jürgen Halm zum Kassenwart, Thomas Globig zum Schriftführer und Moritz Höflich zum Gerätewart wiedergewählt. Neu in die Ämter gewählt wurden Stefan Runge zum Atemschutzgerätewart, Carsten Wanke zum Sicherheitsbeauftragte und Lars Hartmann zum Kassenprüfer.

Alle Geehrten, Gewählten und Beförderten Feuerwehrleute, mit dem Kommando der Ortsfeuerwehr Nienhagen und den Gästen der Jahreshauptversammlung 2018. Foto: Morten Klawon

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.