CELLE. Bei bestem Tenniswetter nahmen die Tennis-Regionsmeisterschaften in den Bereich Jüngsten, Jugend und Nachwuchs gestern ein sportliches Ende. Drei Tage trugen die 140 Teilnehmer auf den Anlagen des MTV Eintracht Celle, SC Wietzenbruch und TC Boye mit viel Herz, Verstand und Kampfgeist zahlreiche Titel in sieben Altersklassen aus.

Die wohl beeindruckteste Finalbegegnung lieferten sich die Junioren U 21 am späten Sonntagnachmittag. In diesem Feld standen sich, wie erwartet, die gesetzten Celler Spieler Justus Fischer (2) und Fabian Gusic (1) gegenüber und boten den Zuschauern ein temporeiches Spiel voller Emotionen und kämpferischen Engagements. Trotz seines heftigen Sturzes zu Beginn des zweiten Satzes und dem ersichtlichen Schmerz in seinem rechten Knöchel, dem blutverschmierten Knie und aufgeschürften Ellenbogen, biss sich Gusic gegen den stets risikobereiten Fischer durch und wurde mit 6:2 und 6:3 Nachwuchsregionsmeister Südheide 2017.

Bei der Jugend setzten sich in den Altersklassen U 16 Benjamin Gode und Juliane Fischer, U 14 Thomas Schuk und  Zoe Michelle Schmidt, U 12 Felix Winter und Havin Sevik durch.

Im Jüngsten-Bereich auf dem Großfeld U 10 Levi Hartung und Florine Lemgo und bei den Midcourt-Konkurrenzen U 10 Paul Zielinski und Melisa Brandes, sowie U 9 Marlon Meißner und Taleesa Duwe.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.