Celle (ots) – Am Mittwochmittag wurde ein polnischer Staatsbürger
von Polizeibeamten in der Celler Innenstadt vorläufig festgenommen.
Detektive hatten ihn zuvor bei Diebstählen von Kosmetikartikeln im
Wert von insgesamt etwa 130 Euro bei Karstadt und der Drogerie Müller
beobachtet. Der Beschuldigte führte bei beiden Taten einen spitzen
Brieföffner bei sich.

Bei dem 30-Jährigen handelt es sich um keinen Unbekannten, denn
der mittel- und wohnungslose Mann steht in Verdacht, bereits im
Sommer letzten Jahres einen Diebstahl von Waren im Wert von 30 Euro
in einem Celler Einkaufsmarkt begangen zu haben. Damals soll er ein
Elektroschockgerät sowie einen Wurfstern bei sich geführt haben.

Wegen des Tatvorwurfs des Diebstahls mit Waffen in drei Fällen
beantragte die Staatsanwaltschaft Celle den Erlass eines Haftbefehls.
Der Beschuldigte wurde entsprechend am Donnerstagnachmittag dem
zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht in Celle vorgeführt. Dieser
gab dem Antrag der Staatsanwaltschaft statt und ordnete die
Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten an. Unmittelbar im
Anschluss wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle

Thorsten Wallheinke
Telefon: 05141/277-291 o. Mobil 0173/2021675
E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.