Hambührener Bürgermeister übergibt Einsatztablets an Feuerwehr

Gesellschaft Von Extern | am Di., 20.10.2020 - 17:11

HAMBÜHREN. Ab sofort stehen den Einsatzkräften in Hambühren für die Einsatzorganisation robuste Tablets zur Verfügung. Im Rahmen zunehmender Möglichkeiten der Digitalisierung bei der Feuerwehr laufen in Hambühren und Oldau jetzt Einsätze auch auf diesen Einsatztablets auf. 

Die Tablets bieten Führungskräften und Personal dabei laut einer Mitteilung der Gemeinde verschiedene Vorteile. So werde auf den Medien z. B. der Einsatzort auf einer Karte sowie die Standorte aller Fahrzeuge der Feuerwehr angezeigt. Außerdem steht per Klick verschiedenes, zusätzliches Kartenmaterial wie Waldbrandkarten und 
Wasserentnahmestellen sowie Informationen zu Gefahrstoffkennzeichnungen zur Verfügung. „Besonders wichtig sind für uns die sogenannten Rettungskarten, die über die Tablets für jeden bekannten Fahrzeugtyp abrufbar sind“, sagt der Hambührener Ortsbrandmeister Alexander Weber. Rettungskarten zeigen den Einsatzkräften an, wo im Fahrzeug welche Leitungen verlaufen, wo und wie man ein E-Fahrzeug stromlos macht und an welchen Stellen man schneiden darf, ohne aus Versehen weitere Airbags auszulösen. Denn die Verbauung ist von Autobauer zu Autobauer verschieden und stellt die Feuerwehren in Einsatzlagen vor immer größere Herausforderungen. 

„Mit den neuen Tablets ermöglichen wir unseren Kameraden und Kameradinnen, im Einsatz schneller an einsatzrelevante Informationen zu kommen, die insbesondere bei Verkehrsunfällen für das Leben der verunfallten Personen, aber auch unserer Einsatzkräfte notwendig und hilfreich sind. Das spart Zeit und verhindert Unfälle bei der Rettung“, erklärt Bürgermeister Carsten Kranz, der selber in der Feuerwehr Hambühren tätig ist.