CELLE. Eine Stadt im Lichterrausch: Eine Woche lang erstrahlten im März 2006 ausgewählte historische Gebäude in Hannover in neuem Licht. Die Marktkirche leuchtete zusätzlich aus den Schalllöchern im Turm, die Beleuchtung des Portikus des Leineschlosses betonte die klassizistischen Formen und ein raffiniertes Konzept rückte Oper und Neues Rathaus ins rechte Licht.

Ilse Paul, Stereofotografin aus Hannover, hat dieses kurzweilige Ereignis als dreidimensionale Seh-Reise konserviert und aktuell für den Stereobetrachter des Celler Kanzleicafé zur Verfügung gestellt. Der “Rundgang” durch das nächtliche Hannover ist kostenlos während der Öffnungszeiten de Cafés (Kanzleistraße 6) anzutreten: dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr.

Kanzleicafé_Stereobetrachter von Ilse Paul Stereobetrachter_Neues Rathaus Hannover

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.