WIETZE.  Am Sonntag, 26. März 2017, um 17.00 Uhr interpretieren die Hannover Harmonists und Lutz Krajenski  an der Hammond-Orgel in der St. Michael-Kirche in Wietze wohlbekannte Lutherchoräle frisch, neu und „jazzig“. Das Konzert wird von der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers gesponsert. Karten können Interessierte im Pfarrbüro unter der Rufnummer (05146) 8443 vorbestellen und ab einer Stunde vor dem Konzert an der Abendkasse in der St. Michael-Kirche, Steinförder Str. 12 abholen. Die Karten kosten 12 Euro, ermäßigt 8 Euro.

„Ein feste Burg 2.0“ ist ein musikalisches Experiment im Reformationsjubiläumsjahr, das die Anpassungsfähigkeit und Wandlungsfähigkeit der Lieder Martin Luthers aufzeigt. Nichts an Luthers Texten und Melodien habe über die Jahrhunderte hinweg an Aktualität verloren, so die Akteure. Lutz Krajenski hat als Big Band Leader gemeinsam mit Sänger Roger Cicero Maßstäbe gesetzt. Unmittelbar, direkt und berührend entstehen auf seiner Hammond B3 scheinbar unerhörte Klänge.  Die Hannover Harmonists gehören seit über 25 Jahren zu den Vorzeigeensembles der umfangreichen und anspruchsvollen deutschen A-cappella-Szene. Ihren Ursprung haben die Sänger im renommierten Knabenchor Hannover, längst sind sie aber als eigenständiges Ensemble international gefragt.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.