CELLE. Am Freitag, 28. September, findet ab 16:00 Uhr  in der Congress Union zum Abschluss der Feierlichkeiten anlässlich des zehnjährigen Bestehens der CDI (Celler Demenz Initiative) ein „Benefiz-Mit-Mach-Konzert“ mit den Crazy Ladies und dem Trio Harmonisch Durchgeknallt speziell für Menschen mit der Diagnose Demenz statt. Die Veranstalter hoffen, dass viele Betroffene teilnehmen und Freude haben.

Die „Crazy Ladies“, die unter dem Motto „1000 Jahre und kein bisschen leise“ auftreten, sind 19 aktive Tänzerinnen aus dem Landkreis Celle. Zusammen zählen sie 1444 Jahre; ergibt einen Altersdurchschnitt von 76 Jahren! Die Gruppe gründete die Seniorenbetreuerin des Landkreises Celle, Gisa Borchert-Schröder anlässlich des 25 jährigen Bestehens der Seniorengymnastik im Landkreis Celle im Jahre 2006. Seitdem hat die Leiterin viele Choreografien und Kostüme entwickelt und präsentiert sich mit der Gruppe zu Anlässen aller Art bei Vereinen, Verbänden in Stadt, Landkreis und darüber hinaus.

„Wir möchten mit unserer Aktivität allen älter werdenden Menschen Lust und Mut aufs Älterwerden machen; Bewegung körperlicher und geistiger Art fördert das Wohlbefinden und ist nachweislich ein wichtiger Bestandteil der Demenzprävention. Wir möchten Sie ermutigen, das große und vielseitige Angebot in Stadt und Landkreis zu nutzen, um damit das soziale Netzwerk weiter auszubauen! Zeigen wir, wie Senioren von heute wirklich ticken.
Trauen Sie Sich und anderen etwas zu und genießen Sie so Ihr Älterwerden, denn was sagte schon Hugo von Hofmannsthal: ‚Alt werden ist immer noch die einzige Möglichkeit lange zu leben‘.“, so Gisa Borchert-Schröder.

Das Trio „ Harmonisch Durchgeknallt“ mit Altistin Gisa Borchert-Schröder, dem Tenor Jürgen Meyer und der Pianistin Assia Livchina präsentiert Musik von Margot Werner, den „Ärzten“, Max Raabe, Barbara Schöneberger aufgelockert durch Soloklavierspiel mit Swing, Operette und Cafehausmusik!

Bereits ab 11 Uhr (bis 14.30 Uhr) findet in der Congress Union ein Thementag zu „Demenz und Bewegung“ und „Humor hilft!“ statt.

Zum Thema „Mehr Bewegung im Alter – Schritte für die Gesundheit“ stellen Günter Kaufmann, Niedersächsischer Turner-Bund (NTB), Bildungsreferent Ältere sowie Gunda Thielecke, NTB, Vorsitzende Turnkreis Celle Angebote und Möglichkeiten vor.

Bewegen ein Leben lang – auch im Alter können wir uns nicht nur körperlich sondern auch geistig fit halten und uns damit aktiv gesund erhalten. „Der Celler Demenz Initiative ist wichtig, auf das Thema Demenz und Bewegung
hinzuweisen. In Celle finden seit geraumer Zeit im Mehrgenerationenhaus die Aktion „300 Schritte für die Gesundheit“ statt. Diese Veranstaltung in Kooperation mit den Sportvereinen in Celle ist ein gutes Beispiel, zu zeigen, wie man im Alter sozial, kulturell und bewegungsmäßig aktiv bleiben kann. Wir möchten deutlich machen, was es in Celle gibt und diese Aktion des NTB unterstützen“, so die CDI.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.