CELLE. Schüler des Hermann-Billung-Gymnasium Celle (HBG) haben sich als Jungunternehmer beim Unternehmensplanspiel Management-Information-Game (MIG) bei der SVO in Celle präsentiert.

Der schnelle Wechsel von der Schulbank in die Managementetage ist den Schülern der Oberstufe des Hermann-Billung-Gymnasiums in Celle leicht gefallen. Während eines einwöchigen Planspiels bei der SVO beschäftigen sich die Jugendlichen mit betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und Managemententscheidungen. Abschließend haben sie ihre Ergebnisse vor geladenen Gästen aus der Celler Wirtschaft vorgestellt.

Bei der Präsentation sagte SVO Geschäftsführer  Wolfgang Fragge: „Wir unterstützen das MIG-Spiel seit über 20 Jahren und sind begeistert von den strategischen und kreativen Ideen der Jugendlichen.  Sicherlich werden sich die Erfahrungen positiv auf die berufliche Orientierung auswirken.“

Die SVO-Gruppe fördert als regionaler Energiedienstleister, Netzbetreiber und Arbeitgeber zahlreiche Projekte mit  Kindern und Jugendlichen in den Regionen Celle und Uelzen.

Projektleiter Andreas Mätzold  vom Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft berät und unterstützt die Jugendlichen und wertet die Ergebnisse in Form eines umfassenden Markt- und Geschäftsberichts gemeinsam mit den Gruppen aus. Das notwendige Wissen wird hierbei ergänzt durch Fachvorträge von Führungskräften aus verschiedenen Unternehmen vor Ort und Betriebsbesichtigungen.  Neben dem fachlichen Wissen eignen sich die Jugendlichen beispielsweise Kenntnisse an in  Teamfähigkeit, Führungsstile, Stresstoleranz, Präsentationstechniken und Zeitmanagement.

Veranstalter der Wirtschaftswoche bei der SVO sind das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft und der Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen.   Finanziell unterstützt wird der Workshop von der Celle-Uelzen Netz und der Barilla Deutschland.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.