Heide-Urlauber unterstützen Wildpark Müden und Kinder vor Ort

Gesellschaft Von Extern | am Mo., 08.02.2021 - 15:38

MÜDEN/ÖRTZE. Den Wildparks in der Lüneburger Heide fehlen die Besucher und damit Einnahmen. So auch dem Wildpark in Müden. Staatliche Hilfen wie die Novembergelder ließen immer noch auf sich warten und Futter für die Tiere muss bezahlt werden, berichtet Geschäftsführer Thomas Wamser (LOKALHEUTE TV berichtete). In einem emotionalen Video rief Wamser seine Kunden zu Mithilfe auf. Er bot Gutscheine und Tickets für den Sommer an, die man schon jetzt kaufen solle.

Auch die Lüneburger Heide GmbH unterstützte diese Idee mit einem Post auf Ihrer Facebookseite, die laut LHG immerhin 115.000 Fans hat. Die Reaktion der Heidefreunde war gewaltig, viele kauften Gutscheine und in kürzester Zeit kamen einige Tausend zusammen.

Eine Dame hatte eine besondere Idee. Sie schrieb, da sie nicht selbst kommen könne, wolle sie die Gutscheine für bedürftige Kinder spenden. Die Lüneburger Heide GmbH, die eine Tourist Information in Müden betreibt, erklärte sich sofort bereit, den Kontakt zum Familienbüro der Gemeinde herzustellen. Die Idee der Dame fand auch bei anderen Anklang, so dass Bettina Bouma von der Lüneburger Heide GmbH am Donnerstag Gutscheine im Wert von 600 Euro für Familientickets übergeben konnte. Die Gutscheine werden jetzt durch die Gemeinde verteilt, Spender und Empfänger bleiben anonym.

"Diese Idee hat mich sehr berührt, denn sie hilft gleich zweimal“, sagt Lüneburger Heide Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch. Einmal wird der Wildpark unterstützt und dann auch noch bedürftige Kinder. „Ich danke allen herzlich, die mitgemacht haben. Es ist fantastisch zu sehen, wie die Gäste in ihrer Urlaubsregion helfen. Wir werden uns für die Spender etwas einfallen lassen.“

 

...