Vortrag und Workshop: Heilige Schriften verstehen und auslegen

Religion Von Extern | am Do., 08.10.2020 - 16:59

CELLE. Bruno Landthaler arbeitet in der Weiterbildung von Religions- und EthiklehrerInnen und publiziert vor allem im Rahmen der Religionspädagogik. Gemeinsam mit Prof. Dr. Hanna Liss, Professorin für Bibel und jüdische Bibelauslegung an der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg, brachte er die fünf Bände zur Kindertora „Erzähl es deinen Kindern“ und die „Grundlagentexte der Religionen. Judentum“ im Cornelsen-Verlag heraus. Am 1. November bietet er in der Synagoge Celle einen Vortrag und Workshop unter der Überschrift "Heilige Schriften verstehen und auslegen -  die Tora". Dazu teilen die Veranstalter mit:

In einer Welt visueller Eindrücke haben es Texte immer schwerer, ernstgenommen zu werden. Das gilt vor allem auch für heilige Texte von Religionen. Sie spiegeln kein modernes Lebensgefühl wider und werden deshalb immer häufiger, auch von religiösen Menschen, beiseitegelegt. Das Judentum als ausgesprochene Textreligion hat in seiner Geschichte Verfahren entwickelt, um heilige Texte „aktuell“ zu halten. Kann das heute noch gelingen? Hierzu beschäftigen sich die Teilnehmer, nach einer allgemeinen Einführung in jüdisches Bibelverständnis, mit heute strittigen Texten, wie zum Beispiel der Opferung Isaaks.

Ort: Synagoge Celle, Im Kreise 24

Termin: Sonntag, 1. November 2020, 17.00 Uhr

Referent: Bruno Landthaler

Aufgrund der aktuellen Situation wird um Anmeldung beim Stadtarchiv Celle unter Telefon 05141-12 4719 oder per Email stadtarchiv@celle.de gebeten.