Herbstsportfest animierte Bergener Athletin zu persönlichen Bestleistungen

Sport Von Redaktion | am Do., 26.09.2019 - 13:46

CELLE/BERGEN. Beim Herbstsportfest in Celle konnten einige Athleten des TuS Bergen/LG Celle-Land zum Saisonabschluss noch mal neue persönlichen Bestleistungen aufstellen.

In der W7 siegte Lis Rodemann souverän im Dreikampf mit 803 Punkten. Sie sprintete in 8,73 sec., sprang 3,06 m weit und warf 12,50 m. In der W 10 gingen Ylvi Köster, Christina Küchler und Lennja Greve an den Start. Hier siegte Lennja in den gemeldeten Disziplinen und stellte mit 3,99 m im Weitsprung ihre Bestleistung auf. Im Sprint verbesserte sie sich auf 8,08 sec. Den 800 m Lauf gewann sie in 3:08 Min. Ylvi und Christina verbesserten sich im 800 m Lauf und Weitsprung und Ylvi im Sprint.

Bei den Schülerinnen W 11 gingen Nelly Lauff und Dlya Cakil an den Start. Nelly verbesserte sich im 800 m Lauf auf 3:01 Min und erzielte im Weitsprung mit 3,64m ebensfalls eine neue Besteleistung. Dalya belegte im 800 m Lauf den 2. Platz in 3:14 Min. Die 4 x 50 m Staffel siegte mit Ylvi Köster, Dalya Cakil, Nelly Lauff und Lennja Greve.

In der W 12 vertrat Estefania Gossing die Farben des TuS Bergen. Sie verbesserte sich im Speerwurf. In den Disziplinen 800 m Lauf und 75 m Sprint belegte sie dritte Plätze. Nele Pinkert ging in der W 13 an den Start. Sie schaffte zum Saisonabschluss noch eine persönliche Besteleistung im Kugelstoßen mit 2,71 m und Platz 2 und im Weitsprung mit 4,07 m. Über die 800 m siegte sie in 2:57 Min. Leonie Brandes W14 bestritt nach erst wenigen Trainingswochen ihren ersten Wettkampf.

Bei den Schülern waren Eden Cakil M9, Justus Stangenberg M12 und Felix Bartels M12 am Start. Eden gewann den 800 m Lauf in 3:21 Min und wurde 3. im Dreikampf. Im Schlagballwurf erzielte er mit 27 m neue BL. Bei den Schülern M12 machten uns Felix und Justus viel Freude. Felix belegte im 75 m Sprint/11:43 sec. und im Weitsprung mit 3,99 m weitengleich mit dem Ersten Platz 2. Hier ist dann der zweitbeste Versuch ausschlaggebend. Felix hatte 3,89 m der Mitstreiter Simon Kampel 3,90 m. Im 800 m Lauf wurde Justus 2. in 3:02 Min und Felix landete hinter ihm auf Platz 3 in 3:08 Min.Justus wurde 3. im Sprint  in 11,88 sec..

"Jetzt kann langsam aber sicher das Wintertraining beginnen, um in der nächsten Saison wieder anzugreifen.Wie heißt es doch so schön: Die Leichtathleten werden im Winter gemacht", heißt es von Seiten des TuS Bergen.