CELLE. Der 26.12.2004 – ein unvergessliches Datum für Cornelia und Günther Thielmann. Sie haben den Tsunami in Sri Lanka hautnah erlebt und überlebt! Auch heute ist dies noch eine schlimme Erinnerung, die aber nicht ohne positive Nachwirkungen bzw.Erfolge blieb. Am 19.2.2005 gründete das Ehepaar den Verein „Aufbauhilfe Sri Lanka-Ayubowan e.V. Celle um nach dieser verheerenden Naturkatastrophe Hilfe vor Ort in Sri Lanka leisten zu können, für Menchen, die jeden Tag ihr Leben oft unter schwersten Bedingungen meistern müssen.

„Unsere gesammelten Spendengelder brachten wir schon im März 2005 zu vielen bedürftige Familien, ließen Brunnen bauen, unterstützten viele in Not geratene Familien mit Lebensmitteln, Kleidung etc., übernahmen Patenschaften für Halb- oder Vollwaisen, tauschten uns mit dem Bürgermeister in unserer Region vor Ort in Sri Lanka aus und machten neue Pläne für Projekte, die wir inzwischen seit 12 Jahren vorweisen können“, so Cornelia Thielmann.

Der Bau von zwei Vorschulen, zwei Vorsorgekliniken für schwangere Frauen und ihre Säuglinge, Bau einer Bücherei für ein Dorf, Errichtung eines Wasserleitungsprojektes für 496 Familien, mehrere Hütten-und Hausbauten, Spendenübergaben von Rollatoren, Rollstühlen, Heil-und Hilfsmitteln, Brillen, Hörgeräten, Übernahme von 150 Patenschaften, Vermittlung von Arbeitsplätzen, Unterstützung von zwei Waisenhäusern, zwei Heimen für körperlich und psychisch kranken Kindern und Jugendlichen, Spende eines Inkubators sowie Infulsionspumpen und Medikamente für zwei Krebskrankenhäuser und vieles mehr wurde inzwischen mit gespendeten Geldern der Aufbauhilfe erreicht

Unter anderem.richte sich das Augenmerk auch stets auf Aufklärung von Menschen hinsichtlich Müllproblematik, Vermeidung von Plastik etc.. „Bei unserer nächsten Reise wollen wir uns an Schulen wenden um über Umwelthygiene und Recyclingsmethoden zu berichten.Diesbezüglich haben wir Kontakt zu einem Geophysiker aufgenommen, der uns zur Seite steht“, berichtet Cornelia Thielmann.

Dass aus dem „mal eben Helfen“ eine Lebensaufgabe werden würde, hätte sie nie gedacht. Durch Vorträge, Flohmärkte, Benefizkonzerte,  haben die Celler auf die Hilfsaktion aufmerksam gemacht. Der  Verein hat momentan 270 Mitglieder. Menschen in ihrem eigenen Land zu helfen, also Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, hat er sich auf die Fahne geschrieben.

Wer Interesse hat, den Verein zu unterstützen, kann sich unter www.srilankahilfecelle.de informieren oder direkt mit Cornelia Thielmann Kontakt aufnehmen: Kaninchengarten 54, 29223 Celle, Tel.: 0173/9140612

Die nächsten Veranstaltungen sind ein Flohmarkt am 9.9. und ein Benefizkonzert am 22.10.2017 in der Scheune Lehmann.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.