CELLE. Im August 2016 wurden die Hochwasserschutzmaßnahmen auf der Allerinsel fortgesetzt. Insbesondere aus Witterungsgründen mussten diese Arbeiten unterbrochen werden. „In Anbetracht der milden Temperaturen sollen die Bauarbeiten jedoch in Kürze wieder aufgenommen werden. So wird ab Montag mit den vorbereitenden Arbeiten für den Bau der Flutmulde linksseitig des Allernordarmes in den Bereichen Theo-Wilkens-Halle bis zur Wehranlage begonnen“, teilt die Stadtverwaltung mit.

Hierzu würden als Voraussetzung Parkplatzflächen zurückgebaut. Betroffen sind auch die öffentliche Toilettenanlage und die Fäkalannahmestation für die Wohnmobile. Nahezu zeitgleich zum Rückbau der alten öffentlichen Toilettenanlage soll die neue neben dem Garnisonsmuseum in Betrieb genommen werden. Durch die dazu notwendigen Erdarbeiten für die Ver- und Entsorgungsleitungen kann es laut Stadtverwaltung zu Verzögerungen kommen. Aus Sicherheitsgründen werde es erforderlich, die Bauflächen durch einen Bauzaun abzugrenzen. Mit der Fertigstellung aller Hochwasserschutzmaßnahmen auf der Allerinsel sei bei günstigem Witterungsverlauf etwa Mitte des Jahres 2017 zu rechnen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.