CELLE. Schon nachdem man vergangenes Jahr bei der Fanta Initiative nicht erfolgreich gewesen war, hatten die Hockeyer des MTV Eintracht Celle sich vorgenommen, es diese Jahr wieder zu versuchen und endlich den Spielplatz an der Nienburgerstraße 46 aufzuwerten.

Es ist ein Spielplatz, der nicht nur vom Hockey genutzt wird, sondern auch von vielen Besuchern des Walter-Bismark-Sportparks. Ein moderner Spielplatz soll es werden: für große und kleine Kinder soll an die bestehende Rutsche angebaut werden. Doch diese ist seit wenigen Wochen verschwunden, genauso wie der Großteil der Sandkiste. Gerade hatten sich Eltern bereiterklärt, diese über die Ferien schon einmal auf Vordermann zu bringen, schon ist dies jedoch unnötig geworden. Der Grund dafür ist, dass die Stadt an der Anlage Sicherheitsmängel festgestellt und sie kurzer Hand abgerissen hat. Dabei wurde nicht nur die Rutsche abgebaut, sondern alles andere auch. Zudem wurde dabei ein Teil des Schuttes auch noch zurückgelassen. Das etwas passieren müsse, sei der Hockeyabteilung bewusst gewesen, jedoch habe man noch ohne Probleme rutschen können. Nun ist aus einer Verbesserung eine Neuanlage geworden.

Foto: Martin Winterhoff

Foto: Martin Winterhoff

Daher ist die Hockeyabteilung besonders auf die Stimmen angewiesen und bittet daher alle Celler täglich einmal für die „Wuselwelten“ abzustimmen, damit die Erneuerung gelingt. Abgestimmt werden kann auf der Homepage (https://www.fsi.fanta.de/voting/) und über die Facebookseite „Fanta Spielspaß“(https://www.facebook.com/fantaspielspass/app/153094601483528/). „Es sind gerade einmal 30 Sekunden, die man pro Tag für unsere Kinder investiert, diese sollte jeder übrig haben!“, sagte Hockey Abteilungsleiter Ronald Bahr, der als gutes Vorbild vorangehen will.

Foto: Martin Winterhoff

Foto: Martin Winterhoff

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.