CELLE. Dass die Schülerinnen und Schüler des Hölty-Gymnasiums Herz haben und sich engagieren, zeigten sie in diesem Jahr wieder einmal bei der Aktion „Backen für den guten Zweck“. Auf der Schulvollversammlung am heutigen Freitag, wurde die Spende im Namen des Hölty-Gymnasiums der Hospizleitung Marlies Wegner von Julia Glage und der 5d übergeben. Als die Klassensprecher Anastasia und Paul die Summe der Spende Stück für Stück offenbarten, staunten Frau Wegner und Frau Dornbusch vom Hospiz-Haus Celle, denn die Summe des Vorjahres von 1000 Euro wurde von der Schulgemeinschaft fast verdoppelt: 1.800 Euro hatten die fleißigen Höltyianer gesammelt.

Damit diese Spende zusammenkommen konnte, backten die Schülerinnen und Schüler insgesamt 578 Tüten leckere Plätzchen und Kekse, verpackten diese liebevoll und verkauften sie beim Weihnachtskonzert in der Pauluskirche und in den Pausen in der Schule. Besonders fleißige Bäcker waren die Klassen 7a (77 Tüten), 5d (90 Tüten) und 5c (131 Tüten). Zusätzlich steuerte die Fachschaft Musik die Einnahmen, die beim Weihnachtskonzert eingenommen wurden, bei und Schulleiterin Monika Nerreter rundete die Summe mit einer persönlichen Spende auf.

Fotos: Peter Müller





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.