BERGEN. Unter dem Motto „Wir bauen Bergen um!“ findet am Sonnabend, 5. Mai 2018, um 15 Uhr eine Ideen-Werkstatt im Zelt auf der neu entstandenen Abrissfläche in der Danziger Straße statt. Am „Tag der Städtebauförderung“ werden Bürgerinnen und Bürger, Vertreter aus Verwaltung und Politik sowie die Fachöffentlichkeit über aktuelle Strategien und Maßnahmen der Städtebauförderung informiert. „Vor allem aber soll der Tag der Städtebauförderung zum Mitmachen bei Projekten anregen“, sagt Jan Thomas, Leiter des Fachbereichs Bauen & Umwelt bei der Stadt Bergen. Laut Thomas schaffe der Abriss Freiraum zum Denken. „Was soll künftig hier passieren? Chillen im Park oder Rutschen, Laufen, Klettern?“, fragt Thomas und fordert die Öffentlichkeit auf, eigene Ideen für die Neugestaltung einer Grünfläche bei der Ideen-Werkstatt einzubringen.

Gemeinsam soll die neue grüne Quartiersmitte auf dem Gelände gestaltet und vor Ort Ideen für eine Nachnutzung entwickelt werden. Mit dem Thema haben sich auch Schüler der Hinrich-Wolff-Schule befasst, deren Arbeiten zur Inspiration ausgestellt werden. Ein Informationsstand zur Stadtsanierung, die Möglichkeit, direkt mit den Planern zu sprechen sowie ein Kaffee- und Kuchenbuffet runden die Veranstaltung ab.

Von 14 bis 15 Uhr sowie im Anschluss an den Workshop können sich Interessierte eine Wohnung in den Wohnblöcken gegenüber der „Neuen Mitte“ anschauen. Bei einer Besichtigung (Danziger Straße 22) gibt es Informationen zu geplanten Umbaumaßnahmen mit barrierefreien Angeboten und moderner  Ausstattung.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.