IHK ruft zum "Heimat shoppen" auf: "Einkauf vor Ort wichtiger denn je"

Wirtschaft Von Extern | am Fr., 28.08.2020 - 17:08

CELLE. Seit einigen Jahren ruft die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) zum „Heimat shoppen“ auf. In diesem Jahr aber sei die Botschaft der Aktion zur Stärkung des stationären Handels aktueller und dringender denn je, zähle doch der Handel zu den Branchen, die durch den coronabedingten Lockdown besonders gravierende Umsatzeinbußen verzeichnen, so die IHK Lüneburg-Wolfsburg. „Jeder, der jetzt vor Ort einkauft, hilft den regionalen Unternehmen, die Krise zu bewältigen. Diese Art der Unterstützung ist wichtig, um auch nach der Corona-Krise noch vor Ort einkaufen zu können“, sagt Jan Weckenbrock, IHKLW-Projektleiter „Heimat shoppen“.

In 23 Städten und Gemeinden im IHKLW-Bezirk haben die Menschen bei der bundesweiten Aktion „Heimat shoppen“ am 11. und 12. September Gelegenheit, ihre Händler, Gastronomen und Dienstleister vor Ort zu unterstützen – auch in Celle, Bergen, Südheide, Winsen (Aller) und Lachendorf.

Die IHKLW hat die Aktion initiiert, die vor Ort von den Werbegemeinschaften und dem Stadtmarketing mit Unterstützung der regionalen Sparkassen umgesetzt wird. „Wegen der Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie war es für die Macherinnen und Macher vor Ort ungleich schwieriger, Aktionen zu planen und umzusetzen“, sagt Weckenbrock. „Trotzdem haben sich die Akteure Einiges einfallen lassen und machen das Einkaufen vielerorts mit Rabattaktionen, Gewinnspielen und kulinarischen Köstlichkeiten zum Erlebnis.“

Die Idee der Shopping-Eventtage sei, den Kunden bewusst zu machen, dass jeder, der gerne durch die Innenstadt bummelt, einen Kaffee genießt, sich frisches Gemüse vom Markt holt und in den Geschäften nach neuen Trends stöbert, dazu beitragen könne, dass das auch in Zukunft möglich ist, sagt Weckenbrock: „Wenn Sie als Kunde die Cafés und Geschäfte unterstützen, können diese weiterhin Arbeits- und Ausbildungsplätze stellen, als Sponsoren für Vereine auftreten und in ein breites Angebot investieren.“ Hinzu komme, dass die Betriebe an ihrem Standort Steuern zahlen und so zu einer guten öffentlichen Infrastruktur in den Gemeinden beitragen.

Um eine möglichst große Öffentlichkeit zu erreichen, organisiert die IHKLW mit Unterstützung der regionalen Sparkassen die Werbemittel: Papiertaschen, Plakate und Postkarten im einheitlichen Heimat-shoppen-Design. Eine Übersicht aller Veranstaltungsorte und Ansprechpartner ist online zu finden: www.ihk-lueneburg.de/heimatshoppen.