LÜNEBURG. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg unterstützt Schüler bei dem Besuch der IdeenExpo in Hannover mit einem Fahrtkostenzuschuss von drei Euro. Alle allgemeinbildenden Schulen im IHK-Bezirk Lüneburg-Wolfsburg können sich für den Zuschuss bewerben. Maximal 50 Schüler pro Schule werden gefördert. Insgesamt stellt die IHK für die Aktion 3.000 Euro zur Verfügung. Anmeldeschluss für Schulen ist der 15. März. Es gilt das Motto: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst, sagt Kerstin Kruschinsky, IHK-Beraterin für Berufsorientierung: „Vor zwei Jahren waren die 1.000 Plätze schnell vergeben. Schnell sein lohnt sich also.“

Hintergrund der Aktion sei, dass die regionale Wirtschaft hoch qualifizierte Fachkräfte und gut orientierte Berufsanfänger brauche, sagt Kerstin Kruschinsky: „Wir möchten dabei helfen, dass möglichst viele Schüler aus unserer Region die IdeenExpo 2017 besuchen und dabei ihr Interesse an Naturwissenschaft und Technik entdecken.“ Die IdeenExpo findet vom 10. bis 18. Juni statt. Unter dem Motto „DEINE Ideen verändern – Mach doch einfach!“ dreht sich auf dem Messegelände in Hannover dann alles um Technik, Naturwissenschaften, Informatik und Berufsorientierung.

Die Bewerbungsunterlagen für den Zuschuss der IHK und weitere Informationen gibt es unter www.ihk-lueneburg.de/ideenexpo. Ansprechpartnerinnen sind Kirsten Deising, Tel. 04131 742-132, und Kerstin Kruschinsky, Tel. 04131 742-171.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.