CELLE. „Marcess und Die Band der Stunde“ am sind am Sonnabend, 28.4., mit Support Klaasius an Bord der ms loretta im Celler Hafen. Ja, man könnte das schon so eine Art „Heimatabend“ nennen, wenn „Marcess und Die Band der Stunde“ – bestehend aus Musikern, die in und um Celle leben – an Bord der ms loretta auftreten, denn alle Beteiligten kennt man in der Region nicht nur als Musiker, sondern auch als begeisterte Konzertbesucher. Schön, dass die „Jungs“ nun auch mal auf der Bühne der ms loretta stehen.

„Marcess & Die Band Der Stunde“ siedeln sich selbst im Indie-Akustik-Pop an. Musikalisch unabhängig, spartenübergreifend poppig und ausschließlich auf Akustikinstrumenten musizierend, bringt die Celler „homegrown“ Band Eigenkompositionen auf die Bühne, bei denen es schlicht um das geht, „was zählt“: Liebe, Macht und die vermeintlich Mächtigen, große und kleine Gedanken, um das Leben eben! Zur Unterstützung haben sie Klaasius dabei, der neben kluger Liedermacherei auch groovende Songs im Gepäck hat.

Termin: 28. April (Samstag), Einlass: 19:30, Beginn 20:30

Ort: ms loretta im Celler Hafen (Hafenstrasse 1-9, 29221 Celle)

Eintritt: 8,- €

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.