CELLE. „Mich hat der Lehrgang persönlich weitergebracht, um Zusammenhänge im privaten und beruflichen Miteinander besser zu verstehen und darauf einzugehen!“ Sniazhana Köhling, Lehrkraft für sozial und sprachlich zu integrierende Menschen, hat von März 2017 bis März 2018 den vhsConcept-Lehrgang „Systemische/r Familienberater/in“ an der Volkshochschule (vhs) Celle absolviert. Für Herbst ist erneut eine Qualifizierung geplant. Ein Info-Abend findet am Dienstag, 18. September, um 17.00 Uhr in der vhs Celle, Trift 20, im Saal statt.

Der Lehrgang spricht vor allem Personen an, die in pädagogischen, sozialen und beratenden Arbeitsfeldern tätig sind sowie Mitarbeitende in Einrichtungen der Familien- und Paarberatung, Beratungslehrkräfte in Schulen,  Erzieher/innen und Sozialpädagogen/innen. Zu den Inhalten des Lehrgangs „Systemische/r Familienberater/in“ zählt die genaue Analyse von Familienstrukturen. Wie findet die Kommunikation statt? Wie werden Krisengespräche geführt? Auf diese Weise wird eine neue – systemische – Sichtweise erarbeitet, die die Möglichkeit bietet, die eigenen Handlungskompetenzen zu erweitern und nutzbringend für das soziale Arbeitsumfeld einzusetzen. „Die Bereitschaft, eigene Erfahrungen in den Lehrgang einzubringen, wird erwartet, um zielgerichtet einen Transfer der Lehrgangsinhalte in die persönlichen Arbeitszusammenhänge zu ermöglichen“, erklärt Tessa Twele, Fachbereichsleiterin an der vhs Celle.

vhsConcept ist das Label für die Weiterqualifizierung von sozialen, pädagogischen und Gesundheitsberufen. Die Qualifizierung „Systemische/r Familienberater/in“ umfasst 168 Unterrichtsstunden und wird berufsbegleitend durchgeführt. Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreicher Teilnahme das Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.