CELLE. Ganz im Zeichen der Veränderungen der Arbeitswelt durch die zunehmende Digitalisierung stand eine Informationsveranstaltung für Berufsrückkehrende, die Sabine Mix, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit angeboten hatte. Dazu eingeladen war Petra-Johanna Regner von der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft von Stadt und Landkreis Celle, die Berufsrückkehrende ebenfalls unterstützt und Beratung anbot.

Eine der wesentlichen Botschaften war, dass IT-Kompetenzen heutzutage eine Grundvoraussetzung sind, um gut vorbereitet in das Erwerbsleben zu starten. Auf dem Weg dahin biete die Agentur für Arbeit Celle Unterstützung online und in persönlichen Gesprächen an. „Es ist wichtig, bei dem Thema am Ball zu bleiben, sich über zukünftige Trends zu informieren und auch die eigenen Kenntnisse laufend aktuell zu halten“ so Sabine Mix.

25 Interessierte Frauen und Männer auf dem Weg in oder zurück in den Beruf ließen sich informieren und beraten. An den Beispielberufen kaufmännische Fachkraft/Bürosachbearbeitung und Altenpflege machte Mix deutlich, wie eine berufliche Orientierung funktioniert, welche interessanten Alternativen es gibt, und wie ein beruflicher Einstieg, Umstieg oder Aufstieg geplant wird.

Hierbei ging sie auch auf das aktualisierte Internetangebot unter http://www.arbeitsagentur.de ein. Das Onlineportal der Bundesagentur für Arbeit (BA) bietet zahlreiche Services und Informationen, die auf die individuelle Lebenslage abgestimmt sind. Ob man Fragen rund um die Berufswahl hat, Kindergeld beantragen möchte oder einen neuen Job sucht: Über die neuen thematischen Einstiege kommen die Nutzer schnell zum Ziel, egal von welchem Endgerät aus.

Vorgestellt wurde der Selbsterkundungs-Test „BERUFECHECK“, bei dem der Nutzer erfahren kann, welche beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten zu seinem Profil passen. Auch die „Lernbörse Exklusiv“ wurde gezeigt, beispielsweise Mütter von kleineren Kindern können hiermit bequem von zu Hause aus, zu jeder Uhrzeit und sehr flexibel Themen wie Betriebswirtschaft, interkulturelle Kompetenz oder Sprachen erlernen.

Im Anschluss beantwortete Sabine Mix Fragen zu Bewerbung und Hilfestellungen im Internet oder auch zur Umschulung in Teilzeit. Die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft informierte über ihr Fortbildungsprogramm und Möglichkeiten einer persönlichen Beratung für Frauen, die noch am Anfang der Entscheidung zur Berufsrückkehr stehen.

Erfreulich positiv fiel das Feedback der Besucherinnen und Besucher aus, so dass diese Veranstaltung am 19. Oktober 2017 in der Zeit von 10-12 Uhr erneut im Berufsinformationszentrum angeboten wird. Auch aus dem Nachbarlandkreis Heidekreis wurde bereits Interesse angemeldet, hier wird Mix Anfang November das Thema erneut aufgreifen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.