CELLE. Am Montag, 16.10.2017, findet der vierte Celler Vorsorgetag statt. Der Senioren- und Pflegestützpunktes Celle lädt in Zusammenarbeit mit den Celler Betreuungsvereinen alle, die sich mit dem Thema Vorsorge auseinander setzen möchten, in die Alte Exerzierhall, am Französischen Garten 1 ein. Schwerpunktthema wird in diesem Jahr die Auseinandersetzung mit dem Thema Patientenverfügung sein. Als Hauptreferent steht Dr. Michael Coors vom Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG) Loccum nach seinem Vortrag für Fragen zur Verfügung.

In Kurzvorträgen werden allgemeine Vorsorgethemen, Digitaler Nachlass, die Notfalldose, sowie das Thema Organspende vorgestellt. Friedrich Schwanecke informiert über Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. In einer Podiumsrunde können Fragen an die Celler Betreuungsstelle und die Betreuungsvereine gerichtet werden. An Informationsständen der beteiligten Institutionen und Vereine (Betreuungsvereine SoVD, Anker und Caritas, Celler Demenz Initiative, COMPASS Pflegeberatung, Seniorenbeirat, Verbraucherzentrale, VdK, SoVD, FABI, Senioren-und Pflegestützpunkt und weiteren) gibt es Antworten auf viele Fragen rund um das Thema Vorsorge.

Beginn 15.00 Uhr, Einlass, Infostände und Kaffee und Kuchen ab 14.30 Uhr. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.
Der Vorsorgetag wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Projektes SelbstBestimmt im Alter! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen unter: 05141/9013101 oder info@senioren-celle.de

Flyer-Vorsorgetag-2017-03-final

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.