NIENHAGEN. Am Mittwoch, den 16. August 2017, um 19.00 Uhr, spricht der Geschäftsführende Vorstand des Berufsverbandes Anthroposophischer Heilpraktiker, Alexander Schadow, im Institut für Kunst und Therapie in Nienhagen, Herzogin -Agnes Platz 8, im Rahmen eines kostenlosen Abendvortrags über die Voraussetzungen zur Teilnahme an der staatlichen Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie.

„Heilpraktiker für Psychotherapie gibt es – neben ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten – in ganz Deutschland. Auch sie haben eine staatliche Zulassung, haben also umfangreiche Prüfungen durch das Gesundheitsamt durchlaufen und die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde im Bereich der Psychotherapie erhalten“, so Dr. Werner Weishaupt, Präsident des Verbandes Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater VFP.

Das Institut stellt in dieser Vortragsreihe Inhalte und Schwerpunkte der in Kürze beginnenden berufsbegleitenden Weiterbildung Psychotherapie vor. Die Weiterbildung dient zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Prüfung nach dem Heilpraktikergesetz  (HeilPrG). Der erfolgreiche Teilnahme am Vorbereitungskurs wird mit dem IFKTP-Abschlusszeugnis bestätigt. Dies ist der Nachweis einer fundierten Vorbereitung auf die behördliche Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie. Die nebenberufliche Weiterbildung qualifiziert die Teilnehmer nach den gesetzlichen Bestimmungen, um die amtliche Prüfung zu absolvieren. Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine staatliche Förderung möglich.

Anmeldungen zum Einführungsseminar werden unter Telefon: 05085 / 95 60 103 erbeten.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.