CELLE. Am Weltwassertag, dem 22 März, begeht die Initiative „Refill Deutschland“ in diesem Jahr ihren zweiten Geburtstag. An den über 3500 Refill-Stationen in Geschäften und Büros gibt es bundesweit, auch in Celle, kostenfreies Leitungswasser für Menschen, die ihre Trinkflasche auffüllen möchten.

Schon Anfang des Monats hatte Refill Deutschland auf seinen Social-Media-Accounts und in der Presse zu einem Foto-Wettbewerb „Auffüllen in Aktion“ aufgerufen. Das Gewinner-Foto wird auf der Website www.refill-deutschland.de veröffentlicht. Auch wenn es weniger Einsendungen als erwartet gab, glauben die Initiatoren, dass das Bewusstsein für die Plastikvermeidung zur Zeit stark wächst. „Es gibt gerade so viel Aktivitäten für ein umweltbewussteres Leben, dass wir gut verstehen, wenn gerade junge Menschen sich in diesen Wochen eher für Fridays For Future engagieren“, sagt Marie Becker aus Wiesbaden, die an der bundesweiten Organisation des Refill-Days mitgearbeitet hat.

Stephanie Wiermann, gründete im März 2017 Refill Hamburg. Sie ist stolz auf die Entwicklung in den vergangenen zwei Jahren: „Nach wenigen Wochen wurde aus Refill Hamburg eine deutschlandweite, ehrenamtlich tätige Initiative. In immer mehr Städten fanden und finden sich Engagierte, die sich mit ihrem Laden und Geschäft als Refill-Stationen eintragen. Bundesweit arbeiten über 130 Ehrenamtliche gut zusammen, obwohl sich die meisten Aktiven nur per Telefon und E-Mail kennen. Zum letzten Refill-Day setzte man sich die Aufgabe, 100 neue Refill-Stationen an einem Tag zu gewinnen – das Ziel wurde bereits am Nachmittag erreicht.“

Bereits Ende 2017 erhielt Wiermann den 1. Platz des 18. Umweltpreises der Signal Iduna und der Handwerkskammer verliehen, im November 2018 gewann Refill Deutschland dann sogar den Bundespreis Ecodesign. „Die ehrenamtliche Initiative Refill hat einen erfrischend einfachen und wegweisenden Grundgedanken: Sie gestaltet und produziert kein neues Produkt, sondern entwirft soziales und umweltfreundliches Verhalten. Egal, welches Gefäß man zur Refill-Station mitbringt, das abgefüllte Wasser kommt aus dem Hahn – das erspart den unsinnigen Kauf von Plastik-Wasserflaschen.“ sagte Prof. Anna Berkenbusch in ihrer Laudatio.





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.