Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Inklusionsprojekt in der Blumläger Schule eingeweiht - Stadt Celle und Lebenshilfe fördern Kooperation

Inklusionsprojekt zwischen Comenius-Schule und Blumläger Schule

25.08.2016 - 16:54 Uhr     CELLEHEUTE    0




CELLE. Die Blumläger Schule hat heute ihre neue Kooperationsklasse aus der Comenius-Schule vorgestellt. Im Beisein der Schulleiter und Kollegen, sowie einiger Eltern wurde das Inklusionsprojekt offiziell eingeweiht. Zwei Schulklassen der nebeneinander liegenden Schulen können nun gemeinsam den Schulalltag erleben. Dabei lernen geistig beeinträchtigte Schüler der Comenius-Schule mit einer dritten Klasse der Nachbarschule. Die Mittelstufe 1 der Blumläger Schule stellt seit Beginn des Schuljahres 2016/2017 ihren ehemaligen Werkraum einer Klasse der Comenius-Schule zur Verfügung. Dafür wurde der neue Klassenraum extra umgebaut und saniert.



„Ich freue mich sehr, dass wir nach nun etwa zwei Jahren der Planung diesen Schritt tun konnten. Viel Durchhaltevermögen auf beiden Seiten hat dieses Projekt dann endlich wahrgemacht“, sagte Steffen Holzung, Leiter der Comenius-Schule. Und auch die Leiterin der Blumläger Schule, Wibke Woehlert, zeigte sich zuversichtlich: „Wir wollen weiter wachsen, was die Inklusion angeht. Und da haben wir mit der Comenius-Schule einen tollen Partner in direkter Nachbarschaft, um beeinträchtigte Schüler noch besser zu fördern.“

Das Inklusionsprojekt wurde sowohl von der Stadt Celle als auch von der Lebenshilfe gGmbH gefördert. Geschäftsführer der Lebenshilfe, Clemens Kasper, sagte: „Inklusion ist ein wichtiges Thema heutzutage. Darum setzen wir uns auch dafür ein, dass bereits bestehende Strukturen noch besser genutzt werden können.“

Fotos: Peter Müller



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.