Es bleiben offene Fragen: Heute zwischen 15:00 und 16:00 ist die Stadt Celle wohl mal wieder(!) einem Luftangriff durch Kampfjets glimpflich entkommen – der Auslöser hat wohl nicht funktioniert! Zumindest der Auslöser meines Fotoapparates nicht. Mit ohrenbetäubendem Lärm sind die Kampfjets im Tiefflug auf den Fliegerhorst in Wietzenbruch zugeflogen, um dann über der Stadt Celle mit lautem Getöse wieder in den Wolken zu verschwinden. Dieses Manöver wiederholte sich heute mehrmals. Da frag ich mich – was soll das? Muss das in der heutigen Zeit sein, wo Flugsimulatoren zur Verfügung stehen und praktische Übungen des manuellen Fluges sonst über dem Meer oder sonst wo durchgeführt werden, eben nicht in besiedeltem Terrain? Diese Scheinangriffe auf den Fliegerhorst in Wietzenbruch wiederholen sich in der letzten Zeit und wer fragt die Celler Bevölkerung? Wer erlaubt diese Scheinangriffe? Was würde passiert, wenn die Technik mal nicht verlässlich funktioniert, so wie heute der Auslöser meines Fotoapparates? Kann da jemand Antworten liefen?

Dr. Otto Boecking, Celle

Kommentare sind geschlossen.