Jahreshauptversammlung mit Wahlen, Ehrungen und Satzungsanpassung beim TuS Eversen/Sülze

Sport Von Extern | am So., 08.03.2020 - 17:52

SÜLZE. Bei der Jahreshauptversammlung des TuS Eversen/Sülze – dem mit rund 700 Mitgliedern zweitgrößten Sportverein der Stadt Bergen – wurde von den Mitgliedern auf ein erfolgreiches Sportjahr zurückgeblickt. Die Zufriedenheit der 70 anwesenden Mitglieder wurde unter anderem darin deutlich, dass alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder ohne Gegenstimme wieder bzw. neu gewählt wurden. Auch die Anpassung der Vereinsatzung wurde einstimmig beschlossen.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Bernd Meyerhoff und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder, folgten die Ehrungen von verdienten Vereinsmitglieder und sportlichen Erfolgen. Ein besonderes Highlight war hierbei, dass der TuS Eversen/Sülze im Jahr seines 70. Bestehens mit Manfred Gegner und Heinrich Meyer zwei Gründungsmitglieder von 1950 für 70-jährige Vereinsmitgliedschaft auszeichnen konnte. Mit Hans-Hermann Ehling und Wilfried Sälzer für 60 Jahre Mitgliedschaft, Michael Buhr, Richard Hubach und Frank Otte für 50 Jahre, Kirsten Evers, Horst Frieling, Rainer Köpsel, Hans-Günter Müller und Paul Otte für 40 Jahre sowie Dietlinde Buckendahl und Klaus Schröter für 25 Jahre TuS E/S, gab es weitere langjährige Vereinstreue zu ehren.

Sportlich stachen im vergangenen Jahr die Meisterschaften im Fußball der 2. Herren und der U16/17 sowie der Aufstieg der Dart-Mannschaft Triple NIX heraus und wurden gebührend geehrt. Erik Brockelmann erhielt zudem eine Auszeichnung für seinen bestandenen Schiedsrichterlehrgang und seinen Einsatz als Schiedsrichter für den TuS Eversen/Sülze.

Durch den NFV wurden zudem Klaus Schröter und Jan Malke für ihr großes ehrenamtliches Engagement beim TuS Eversen/Sülze ausgezeichnet. Sülzes Ortsbürgermeister Michael Buhr bedankte sich – auch im Namen von Eversens Bürgermeister Gerd Friedrich – für die tolle Vereinsarbeit und dafür, dass der TuS E/S mit seinen vielen sportlichen Angeboten einen wichtigen Einfluss auf das gute gesellschaftliche Miteinander in den Dörfern nimmt.

Bernd Meyerhoff zeigte sich erfreut darüber, dass es dem TuS Eversen/Sülze nach der Gründung der Dart-Sparte im Jahr 2017 erneut gelungen sei, sein umfangreiches Sportangebot für die Mitglieder zu erweitern. Seit Kurzem wird Line Dance beim TuS von den Übungsleitern Daniela und Peter Much angeboten und von den Mitgliedern bereits gut angenommen.

Bei der Anpassung der Vereinsatzung wurde u. a. die neue Beitragsordnung des Vereins mit der Regelung zu Mitgliedsbeiträgen beschlossen. Die Mitgliedsbeiträge bleiben Dank des umsichtigen finanziellen Umgangs des Vereins im kommenden Jahr konstant. Dies ist umso bemerkenswerter, weil im vergangenen Jahr die Anschaffung eines neuen Vereinsbusses anstand und die anfallenden Kosten größtenteils durch Spenden und Sponsoren aufgebracht werden konnten.

Bei den Vorstandswahlen wurden Bernd Meyerhoff (1. Vorsitzender), Michael Ripke (Schatzmeister), Thomas Bornheber (Hauptsportwart), Jörg Grünhagen (Pressewart), Stephan Kaiser (Platz- und Gerätewart), Mario Cores Nieto (Kassierer), Karsten Brandt (Kassenprüfer) und Lucia Cores Nieto (Jugendleiterin) wiedergewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Manuela Schaper als Gleichstellungs- und Sozialwartin. Ein besonderer Dank für 26-jährige engagierte Vorstandsarbeit ging an Ruth Raab, die sich zwar aus dem Vorstand zurückzog, aber versprach auch zukünftig mit ihrem Herzen für den TuS dabei zu sein.

Nach den Vorstandswahlen wurden die Spartenleiter Merle Höbel und Vivien Götze (Badminton), Pascal Mellen (Darts), Bernd Heins (Faustball), Klaus Schröter (Fußball), Carola Bartholomäus (Nordic Walking), Torsten Telge (Tennis) und Otto Dammann (Tischtennis) bestätigt. Jessica Hubach wurde kommissarisch für die Sparte Turnen als Spartenleiterin eingesetzt.