HAMBÜHREN. Am 19.01.2018 fand im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Hambühren die Jahreshauptversammlung statt. Ortsbrandmeister Carsten Kranz freute sich, neben 47 Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung auch viele Mitglieder der Altersabteilung begrüßen zu können. Zusätzlich waren Kreisbrandmeister Volker Prüsse, Gemeindebrandmeister Reiner Dralle, Bürgermeister Thomas Herbst und die Leiterin des Ordnungsamtes Maren Bunge der Einladung zur Hauptversammlung gefolgt.

Nach Grußworten des Bürgermeisters folgten diverse Berichte der Funktionsträger. Der Bericht des Ortbrandmeisters Carsten Kranz erfolgte in diesem Jahr in Form einer Power-Point-Präsentation, in der er mit Hilfe von Bildern einen Rückblick über das vergangene Jahr gab. Danach kam der Tagesordnungspunkt Wahlen. Es wurden drei Gruppenführer sowie drei stellvertretende Gruppenführer gewählt. Gewählt wurden Jens Bolze-Prasuhn, Marcus Rausch, Daniel Hitzig, Sebastian Gerull, Tobias Wersch und Lars Winter.
Danach wurden Thorsten Lüders und Marcel Franzmeier als Gerätewarte wiedergewählt.

Nun folgten die Beförderungen. Ortsbrandmeister Carsten Kranz und Gemeindebrandmeister Reiner Dralle konnten folgende Beförderungen vornehmen: Louisa Ohlhoff, Dominique Senftleben, Christoph Steen, Fabian Ohlhoff und Tim Voges wurden zu Feuerwehrfrauen bzw. Feuerwehrmännern ernannt. Dominik Koch, Marvin Schorsch, Stefan Spittel und Frederik Kessel wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert. Daniel Hitzig wurde zum Hauptlöschmeister befördert.

Im Anschluss trug Volker Prüsse seinen Bericht der Kreisfeuerwehr vor. Entgegen dem generellen Trend, sei äußert positiv zu bemerken, dass die Mitgliederzahlen in den Feuerwehren im Landkreis Celle leicht gestiegen sind. Nachdem der Kreisbrandmeister noch einige Zahlen und Fakten zum vergangenen und kommenden Feuerwehrjahr vorgetragen hatte, freute er sich, einige besondere Ehrungen vornehmen zu können:
Reiner Dralle wurde für 40 Jahre im aktiven Feuerwehrdienst mit dem Ehrenzeichen des Landkreises Celle geehrt. „Helmut Brümmer wurde mit der Ehrennadel in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes Celle für seine geleisteten Dienste geehrt. Helmut Brümmer ist seit vielen Jahren Mitglied der Feuerwehr Hambühren. Nachdem er das Feuerwehrrentenalter erreicht hatte, zog er sich nicht zurück, sondern wurde zu einem der wichtigsten Helfer im Hintergrund. Über viele Jahre leitete er die Kleiderkammer der Feuerwehr Hambühren, war ebenfalls lange Zeit Verpflegungsmeister und ist bis heute Kassenwart. In nahezu allen Belangen wird bis heute seine Meinung eingeholt. Durch seine Funktion als „Vertrauensmann“ ist er für alle Kameradinnen und Kameraden oft erster Ansprechpartner bei Problemen. Durch all diese Dienste ist Helmut Brümmer zu einem der wichtigsten Eckpfeiler der Feuerwehr Hambühren und deren Kameradschaft geworden“, so Prüsse in seiner Ansprache.

Daniel Hitzig wurde mit der Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrbandes für besondere Leistungen geehrt. „Daniel Hitzig engagiert sich seit vielen Jahren über das normale Maß hin in der Freiwilligen Feuerwehr Hambühren. Er hat mit seinen 29 Jahren bereits über 12 Jahre die Jugendfeuerwehrarbeit in verschiedenen Positionen unterstützt bzw. geleitet. Er ist aktuell der Gemeindejugendfeuerwehrwart. Weiterhin ist er bereits seit vielen Jahren gewählter Gruppenführer in der Einsatzabteilung sowie Gruppenführer des Hambührener Löschfahrzeuges in der Kreisfeuerwehrbereitschaft Celle. Mit seiner ruhigen und besonnenen Art ist er zu einem unverzichtbaren Mitglied der Feuerwehr Hambühren geworden“, erklärte Volker Prüsse.

Ehrung Helmut Brümmer (von links): Volker Prüsse, Helmut Brümmer, Reiner Dralle

Ehrung Daniel Hitzig: (von links) Volker Prüsse, Daniel Hitzig, Reiner Dralle.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.