HOHNE. Am Donnerstag, den 28.12.2017 fand im Gasthaus „Anno 1901“ in Hohne die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Hohne statt. Ortsbrandmeister Kai von Steuber begrüßte alle Anwesenden und besonders die Sachbearbeiterin für das Feuerwehrwesen Barbara Burmeister, Bürgermeisterin Christa Harms, Ehrenortsbrandmeister Otto Wolkenhauer, den stellv. Kreisbrandmeister Dirk Heindorff, Gemeindebrandmeister Horst Busch und seinen Stellvertreter Stefan Dehmel, die Ortsbrandmeister aus den Nachbarwehren sowie eine Abordnung vom DRK Ortsverein Hohne und den neuen Pastor Jan-Dirk Weihmann. Kai von Steuber berichtete in seinem Rückblick von insgesamt 20 Einsätzen in 2017, die sich in einen Brand, 12 technische Hilfen, zwei Löschhilfen und fünf  Einsätze mit der Wärmebildkamera aufteilen.

Die Wehr führte zahlreiche Dienste und Übungen, sowie Kameradschaftspflege durch. Als besondere Beschaffungen erwähnte er das AED-Gerät und den Notfallrucksack, der durch eine Spende angeschafft wurde. Weiter wurde eine Atemschutznotfalltasche beschafft. Zur Mitgliederstärke teilte er mit, dass die Wehr mit Stand vom 29.12.2017 39 männliche und drei weibliche Mitglieder hat. Die Jugendfeuerwehr besteht momentan nur aus 4 Jungen und 5 Mädchen, da in den letzten zwei Jahren 7 Jugendliche in den Aktiven Dienst übernommen werden konnten. Hier zahlt sich die hervorragende Jugendarbeit in Hohne aus. In der Altersabteilung verrichten 16 Kameraden ihren Dienst. Derzeit hat die Ortsfeuerwehr Hohne 21 ausgebildete Atemschutzgeräteträger. Als ein Highlight für das neue Jahr freut sich die Wehr auf das neue Einsatzfahrzeug. Es ist das erste neue Löschgruppenfahrzeug in Hohne seit 1957. Nach der offiziellen Übergabe durch die Samtgemeinde wird die Ortswehr ein Dorffest am 30.4. ausrichten, um den Hohner Bürgerinnen und Bürgern das neue LF10 vorzustellen.

Im Kommando wurden Simon Schmidt zum Gruppenführer der 1. Gruppe und Mortimer Köhler zu seinem Stellvertreter bestätigt. Christian Bergmann wurde zum Gruppenführer der 2. Gruppe und Stefan Müller zu seinem Stellvertreter bestätigt. Neuer Atemschutzgerätewart ist Thorsten Liefert. Er wird unterstützt von Henner Thiele. Sicherheitsbeauftragter wurde Hartmut Rodewald. Nach den Grußworten der Gäste wurden noch einige Ehrungen aus den vergangenen Jahren nachgeholt. Als Dank und Anerkennung verleiht der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen e.V. folgende Abzeichen für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr:

Hauptfeuerwehrmann Otto Drangmeister – 60jährige Mitgliedschaft

Oberbrandmeister Helmut Müller – 50jährige Mitgliedschaft

Oberfeuerwehrmann Heinrich Brammer – 50jährige Mitgliedschaft

1.Hauptfeuerwehrmann Hermann Schmidt – 50jährige Mitgliedschaft

Hauptbrandmeister Dieter Stier – 40jährige Mitgliedschaft

Löschmeister Heinrich Tietje hat das 63. Lebensjahr erreicht und wurde nun aus dem aktiven Dienst entlassen und an die Altersabteilung übergeben. Als Dankeschön für seine geleisteten Dienste gab es einen Gutschein im Wert der aktiven Jahre . Zur Feuerwehrfrau wurde Kathrin Schämer ernannt, Kevin Normann und Niklas Deppe wurden vom Ortsbrandmeister zu Feuerwehrmännern ernannt. Im Anschluss dankte Kai von Steuber allen Kameraden für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit und schloss die Versammlung mit dem Worten „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“.

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.