Kai von Steuber berichtete in seinem Rückblick von sechs Einsätzen in 2016, die sich in einen Brand, zwei technische Hilfen, zwei Löschhilfen und einen Einsatz mit der Wärmebildkamera aufteilen. Die Wehr führte zahlreiche Dienste und Übungen, sowie Kameradschaftspflege durch. Besonders erwähnte er, die nun voll renovierte und gut ausgestattete Fahrzeughalle mit dem neuen MTF (Mannschaftstransportfahrzeug). Zur Mitgliederstärke teilte er mit, dass die Wehr mit Stand vom 29.12.2016 42 männliche und vier weibliche Mitglieder hat.

Auch die Gruppenführer der drei Gruppen berichteten vom vergangenen Jahr. Derzeit hat die Ortsfeuerwehr Hohne 21 ausgebildete Atemschutzgeräteträger. In der Altersabteilung befinden sich 15 Kameraden mit einem Altersdurchschnitt von 74 Jahren. Die Jugendfeuerwehr kam in 2016 auf 140 Dienststunden, wie Jugendwart Andreas Tietge berichtete. Erfolgreich nahmen die Jugendlichen an der Jugendflamme I und II, sowie der Leistungsspangenabnahme teil. Bei der Lagerolympiade im Kreiszeltlager in Otterndorf erreichte die Hohner Jugendwehrwehr den 1.Platz. Im vergangenen Jahr konnten 3 Jugendliche in den aktiven Dienst übertreten, so dass sich die Mitgliederzahl von 13 in 7 Jungen und 6 Mädchen aufteilt.

Bei den Wahlen zum Kommando standen die Posten des Jugendwartes und Stellvertreters auf der Tagesordnung. Andreas Tietge, 1990 mit 32 Jahren in die Feuerwehr eingetreten, hatte das Amt in seiner Zeit als Ortsbrandmeister aushilfsweise mit übernommen und stellte dies nun zur Verfügung. In der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Hohne haben sich die Jugendlichen für Rune Heinrich und Henrike Rodewald als neues Führungsduo in der Jugendfeuerwehr Hohne entschieden. Die beiden wurden anschließend von den Aktiven einstimmig gewählt.

Ortsbrandmeister Kai von Steuber dankte Andreas Tietge und zeichnete ihn mit der Ehrennadel der Feuerwehr Hohne für seine sehr erfolgreiche Arbeit in der Jugendfeuerwehr aus. Nach den Grußworten der Gäste führte Kai von Steuber die Ehrungen aus. Die Ehrennadel für 10 Jahre Atemschutz erhielt Rainer Scholz. Für 20 Jahre Atemschutz wurde Mike Walczak ausgezeichnet. Samtgemeindebürgermeister Warncke verlieh den Hauptfeuerwehrmännern Karsten Bergmann und Stefan Müller das Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen für 25jährige Verdienste in der Feuerwehr.

In die aktive Wehr wurden Niklas Deppe, Mathis Künzle und Kevin Normann übernommen. Gemeindebrandmeister Horst Busch beförderte den stellvertretenden Ortsbrandmeister Daniel Tietge zum Brandmeister. Nach der Bekanntgabe einiger Termine, dankte Kai von Steuber allen Kameraden für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit und schloss die Versammlung mit dem Worten „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“.

Text/Foto: Isabell Ehms

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.