Jahreshauptversammlung des TuS Eicklingen - Keine Beitragserhöhung seit Euro-Einführung

Sport Von Extern | am Mi., 11.03.2020 - 18:55

EICKLINGEN. Die Jahreshauptversammlung des TuS Eicklingen war auch in diesem Jahr wieder gut besucht. Zahlreiche der mittlerweile mehr als 1500 Mitglieder - eine erneute Steigerung zum Vorjahr - waren der Einladung des 1. Vorsitzenden Hartmut Krause in die Mensa der Grundschule Eicklingen gefolgt. Dieser hob die Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit für den Verein hervor und ehrte folgende Mitglieder mit der Verleihung der goldenen Ehrennadel für 20 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit im TuS Eicklingen: Alexander Buchholz (Fußball), Frank Böse (Fußball). Mit der Silbernen Ehrennadel für zehnjährige ehrenamtliche Arbeit zeichnete er aus: Michaela Bokelmann (Einradfahren), André Burmester (Basketball, Schriftwart im geschäftsführenden Vorstand), Florian Meyer (Fußball) und René Dziabel (Fußball). Außerdem verlieh Krause die Ehrenmitgliedschaft des TuS Eicklingen an Erika Pröve, Marlit Schober, Marlis Söhnholz, Hans-Jürgen Oelker, Heinz Schrader, Heinz Hentschel und Siegfried Fuhrberg, die alle auf über 80 Lebensjahre zurückblicken können, von denen sie viele im TuS Eicklingen verbracht haben.

In seinem Bericht über das abgelaufene Sportjahr hob Krause hervor, dass auch in diesem Jahr keine Beitragserhöhung nötig war. Damit ist der Mitgliedsbeitrag des TuS Eicklingen, in dem die Mitglieder ihren Sport in elf Sparten finden können, seit der Euroeinführung im Jahr 2001 nicht gestiegen. 
Krause berichtete weiter über die Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED sowie die Renovierung der Kabinen und Duschräume der Fußballer, Letzteres sogar in Eigenleistung. Für das laufende Jahr sei neben der Sanierung der Sporthalle der Grundschule auch die Erneuerung der dortigen  Übertragungsanlage geplant. 
In diesem Jahr - am 1. April - wird der TuS Eicklingen 110 Jahre alt. Dazu wurde das Logo zur 100-Jahr-Feier leicht abgewandelt und heiße jetzt: „Über 100 Jahre für Groß und Klein, TuS Eicklingen ist mein Verein“. Am Ende seines Berichts dankte er noch einmal allen ehrenamtlich tätigen Personen für die geleistete Arbeit sowie den Sponsoren für ihre Unterstützung. 

Mit Bürgermeister Jörn Schepelmann übernahm ein prominenter Eicklinger die Rolle des Wahlleiters. Der Vorstand sowie alle Abteilungsleiter wurden einstimmig wiedergewählt. Hartmut Krause, der sich selbst schon augenzwinkernd als die „Merkel des TuS Eicklingen bezeichnete“, weil er seit 44 Jahren im Vorstand tätig ist, wurde ebenfalls einstimmig und unter Applaus der vollen Mensa wiedergewählt.

Text: Stephanie Sinagowitz