ALTENBERG. Vom 27. bis zum 30. Juli fanden in Altenberg, Sachsen, die deutschen Meisterschaften Sommerbiathlon statt. Auf 800m Höhe im Erzgebirge, einem Streckenverlauf mit starken Steigungen und Gefällen, wurden die nationalen Titel mit dem Luftgewehr(LG) und dem Kleinkalibergewehr(KK) in den Disziplinen Sprint, Massenstart und Staffel ausgetragen. Aus dem Landkreis Celle starteten zehn Biathleten aus drei Vereinen. Vom Schützenverein Eversen ging mit acht Athleten der größte Kader an den Start. Die anderen beiden Läufer waren Hans Röper vom SSV Wardböhmen und Christoph Götze, der für die USK Gifhorn startet.
Die erfolgreichste Biathletin war Jessica Dammann, die im LG Sprint mit einer Zeit von 17:42min und 31,4s Vorsprung Deutsche Meisterin in der Klasse Damen ab 30 wurde.

Dieser Erfolg basierte einerseits aus einer guten Schießleistung, kein Fehler im Liegendanschlag, ein Fehler stehend, aber auch auf einer sehr guten Laufzeit. Im Massenstart konnte sie ihren Platz, bedingt durch viele Schiessfehler, zwei liegend und vier stehend, nicht halten, erreichte aber dennoch mit einer Zeit von 33:39min einen herausragenden 3. Platz und somit die Bronzemedaille.

Im Nachwuchsbereich starteten vom SV Eversen Jean-Pierre Hubach in der Juniorenklasse und Nils Stratmann bei der Jugend.  Für Nils Stratmann waren es die ersten Deutschen Meisterschaften, dennoch konnte er sich in der stark besetzten Jugendklasse behaupten. Im LG Sprint lief er mit insgesamt drei Strafrunden und einer Zeit von 18:00min auf den 35. Rang bei 49 Startern und konnte sich mit dieser Leistung für den Massenstart qualifizieren. Dort gelang es ihm, seine Leistung noch einmal leicht zu verbessern. Er wurde 33. von den zum Start zugelassenen Läufern.

Bei der LG Staffel trat Nils Stratmann mit einer Niedersachsenstaffel an. Die Jugendlichen zeigten eine ansprechende Leistung und kamen als 12. in das Ziel. Bei seinen zweiten deutschen Meisterschaften startete Jean-Pierre Hubach beim LG Sprint und dem LG Massenstart. Für die Juniorenstaffel gab es leider nicht genügend niedersächsische Starter, um eine Mannschaft zu bilden. Beim Sprint konnte Jean-Pierre in einer Zeit von 22:46min den 21. Platz erzielen und sich damit für den Massenstart qualifizieren. Dort war der Rennverlauf nicht gut für ihn, er verlor drei Plätze und wurde 24. mit einer Zeit von 37:08min. Dennoch sind diese Ergebnisse, auch verglichen mit den auf derselben Distanz gestarteten Herrenklassen, gute Leistungen, auf denen in den kommenden Jahren aufgebaut werden kann.

In der Damenklasse startete Sabrina Helms vom SV Eversen. In den Wettbewerben LG Sprint und LG Massenstart erreichte sie jeweils den siebten Platz. Beim Sprint profitierte Helms vom guten Schießen, sie kam mit nur einem Fehlschuss ins Ziel. Dieses Niveau konnte sie im Massenstart nicht aufrecht halten, verlor mit insgesamt sieben Fehlern aber auch keinen Platz. Auch in der Staffel wurde sie mit zwei weiteren niedersächsischen Damen siebte.

In der Klasse der Herren bis 30 startete Hauke Scharfenberg vom SV Eversen. Im Sprint lief er in einer Zeit von 21:07min auf den 28. von 39 Plätzen und konnte sich damit für den Massenstart qualifizieren. Dort verlor er aufgrund schwacher Leistung am Schießstand mit insgesamt acht Fehlern einen weiteren Platz und schloss den Wettbewerb mit einer Zeit von 36:00min auf dem 29. Platz ab. In der Staffel trat Scharfenberg mit zwei weiteren niedersächsischen Läufern an, sie erliefen den 18. Platz.

In der Startgruppe der Herren ab 30 schickte der SV Eversen insgesamt drei Starter ins Rennen. Der erfolgreichste, aber auch gleichzeitig größte „Pechvogel“ war Björn Frieling. So zeigte er große Konstanz, indem er sowohl beim Sprint als auch bei der Staffel den undankbaren vierten Platz erreichte. Im Massenstart landete er auf Rang 6, auch in Reichweite der Medaillenränge. Im Sprint konnte Frieling mit einem fehlerfreien Schießen liegend und nur einem Fehler stehend, am Schießstand überzeugen. Für einen Platz auf dem Siegerpodest hat die Laufleistung aber nicht ausgereicht, so dass er mit einer Zeit von 18:28min Vierter wurde. Auch im Massenstart war die Konkurrenz lauftechnisch überlegen und beim Schießen lief es mit insgesamt vier Strafrunden nicht so gut wie im vorherigen Wettbewerb. Am Ende stand ein sechster Platz mit einer Zeit von 31:00min.

In der Staffel startete Björn Frieling als zweiter Läufer zusammen mit Georg Paulmann und Steffen Hannich von der USK Gifhorn. Er übernahm das Rennen von Georg Paulmann an der vierten Position und konnte nach einer überzeugenden Leistung auf Platz 2 an Steffen Hannich übergeben. Dieser konnte bis zum Stehendschießen die Position halten, musste dort aber wegen zwei zu laufender Strafrunden die Konkurrenz vorbeiziehen lassen.
In derselben Altersklasse starteten zwei weitere Everser Athleten. Till Oelrichs konnte mit einer Zeit von 19:57min im Sprint und 34:24min im Massenstart den zehnten und fünfzehnten Platz erreichen. Vor allem im Massenstart haben ihn insgesamt acht Strafrunden daran gehindert weiter nach vorne zu stoßen.

Sein Vereinskamerad Hans-Heinrich Krüger konnte mit einer Zeit von 20:32min den Sprint auf Platz zwölf abschließen. Im Massenstart zeigte er am Schießstand eine sehr gute Leistung, so blieb er im Liegendanschlag fehlerfrei und konnte mit zwei Fehlern stehend, einer Zeit von 32:29min das Rennen auf dem zwölften Platz beenden. In der Herrenstaffel starteten die beiden Everser Athleten zusammen mit Dennis Gerdau von der USK Gifhorn. Sie konnten sich nach einem guten Wettbewerb, bei dem es Probleme mit der Gewehrzuteilung am Schießstand gab, mit Platz 14 im Mittelfeld behaupten.

Auch bei den Senioren konnten sehr gute Platzierungen erreicht werden. Es starteten Hans Röper vom SSV Wardböhmen und Christoph Götze aus Helmerkamp in dieser Altersklasse. Im LG Sprint verpasste Christoph Götze mit einer Zeit von 18:09min und 8,7s Rückstand auf den Ersten nur knapp den ersten Platz und musste sich mit dem Deutschen Vizetitel zufriedengeben. Ärgerlich dabei ist für ihn, dass der Sieger Hans Günter Kaiser mit zwei Strafrunden weniger gewinnen konnte. Der Titel war für Götze also in greifbarer Nähe.

Hans Röper konnte mit einer Zeit von 19:03min und 1:02min Rückstand immerhin noch einen guten 7. Platz erreichen. Im LG Massenstart der Senioren zeigten beide erneut eine gute Leistung. Hier lief Hans Röper in einer Zeit von 32:55min und 6,7s Rückstand auf den zweiten Rang, gefolgt von Christoph Götze mit 33:30min und 41,8s Rückstand zu Bronze. Auch in diesem Wettkampf verbauten sich die Celler Athleten mit durchwachsenen Leistungen am Schießstand die Chance auf den Titel. Mit insgesamt neun Strafrunden bei vier Schießeinlagen musste Hans Röper vier Mal häufiger in die Strafrunde, als der Sieger Richard Langenbahn und ebenso Christoph Götze. Außerdem bildeten die beiden Senioren gemeinsam mit Frank Weisgerber, einem weiteren Niedersachsen, eine LG Staffel. Dort konnten sie leider aufgrund einiger Strafrunden nicht auf die Podestplätze gelangen und wurden Vierte.

Christoph Götze startete als einziger Celler Athlet auch in den Kleinkaliber-Wettbewerben und musste insgesamt sechsmal an den Start. Auch hier konnte er seine guten Leistungen aus den Luftgewehr-Wettkämpfen bestätigen.
So wurde er im KK Sprint erneut Deutscher Vizemeister in einer Zeit von 19:27min. Und auch im Massenstart zeigte Götze erneut, dass er bei den Senioren zu den besten deutschen Athleten gehört. Es verhinderte nur eine schwache Schiessleistung mit insgesamt neun Strafrunden eine erneute Podiumsplatzierung und Christoph Götze beendete den Wettkampf auf dem vierten Rang. In der KK Staffel startete er zusammen mit zwei weiteren niedersächsischen Läufern. Sie konnten zusammen auf den sechsten Platz laufen.

 Herren II LG Sprint 1. Platz Dominik Mages, SV Virnsberg 2. Platz Alexander Görzen, SSV Starzach 3. Platz Andreas Beulertz, BSV-Aplerbeck 4. Platz Björn Frieling, SV Eversen 5. Platz Steffen Jabin, Skiclub 1927 Köthen 6. Platz Andriy Griny, Eichenlaub Saltendorf Foto: Hauke Scharfenberg

Herren II LG Sprint
1. Platz Dominik Mages, SV Virnsberg
2. Platz Alexander Görzen, SSV Starzach
3. Platz Andreas Beulertz, BSV-Aplerbeck
4. Platz Björn Frieling, SV Eversen
5. Platz Steffen Jabin, Skiclub 1927 Köthen
6. Platz Andriy Griny, Eichenlaub Saltendorf
Foto: Hauke Scharfenberg

Senioren LG Sprint 1. Platz Hans Günter Kaiser, Biathlon Team Saarland 2. Platz Christoph Götze, USK Gifhorn 3. Platz Richard Langenbahn, SV Hubertus Hofeld 4. Platz Frank Anschütz, Sgz Brand 1835 e.V. 5. Platz Wilfried Otto, BSV-Aplerbeck 6. Platz Volker Höfle, Sgi Weisenheim; Foto: Hauke Scharfenberg

Senioren LG Sprint
1. Platz Hans Günter Kaiser, Biathlon Team Saarland
2. Platz Christoph Götze, USK Gifhorn
3. Platz Richard Langenbahn, SV Hubertus Hofeld
4. Platz Frank Anschütz, Sgz Brand 1835 e.V.
5. Platz Wilfried Otto, BSV-Aplerbeck
6. Platz Volker Höfle, Sgi Weisenheim; Foto: Hauke Scharfenberg

 Senioren LG Massenstart 1. Platz Richard Langenbahn, SV Hubertus Hofeld 2. Platz Hans Röper, SSV Wardböhmen 3. Platz Christoph Götze, USK Gifhorn 4. Platz Frank Anschütz, Sgz Brand 1835 e.V. 5. Platz Hans Günter Kaiser, Biathlon Team Saarland 6. Platz Wilfried Otto, BSV-Aplerbeck; Foto: Hauke Schwarfenberg

Senioren LG Massenstart
1. Platz Richard Langenbahn, SV Hubertus Hofeld
2. Platz Hans Röper, SSV Wardböhmen
3. Platz Christoph Götze, USK Gifhorn
4. Platz Frank Anschütz, Sgz Brand 1835 e.V.
5. Platz Hans Günter Kaiser, Biathlon Team Saarland
6. Platz Wilfried Otto, BSV-Aplerbeck; Foto: Hauke Schwarfenberg

Senioren KK Sprint 1. Platz Gerald Zielinsky, Schützengilde Zerbst 2. Platz Christoph Götze, USK Gifhorn 3. Platz Herbert Geier, Glasmacherschützen Frauenau 4. Platz Volker Höfle, Sgi Weisenheim 5. Platz Detlef Böning, Kes Harsewinkel 6. Platz Matthias Tronjeck, BSBV 1991; Foto: Hauke Scharfenberg

Senioren KK Sprint
1. Platz Gerald Zielinsky, Schützengilde Zerbst
2. Platz Christoph Götze, USK Gifhorn
3. Platz Herbert Geier, Glasmacherschützen Frauenau
4. Platz Volker Höfle, Sgi Weisenheim
5. Platz Detlef Böning, Kes Harsewinkel
6. Platz Matthias Tronjeck, BSBV 1991; Foto: Hauke Scharfenberg

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.