NIENHAGEN. Die männlichen Judoka des SV Nienhagen haben erstmals seit 2015 wieder eine Mannschaft gemeldet, die aktuell in der Landesliga kämpft. Momentan befindet sie sich auf dem ersten Tabellenplatz. Mit Unterstützung aus Holle und einer Mischung aus jungen und erfahrenen Kämpfern aus Nienhagen will der Verein sich weiterhin in der Liga behaupten.

Der erste Kampftag wurde in Nienhagen ausgerichtet. Zu Gast waren die Mannschaften vom Braunschweiger JC, SC Budokwai Garbsen sowie die Mannschaft vom KS Lüneburg. Zum Auftakt des Kampftages trafen die Kämpfer aus Nienhagen auf den Braunschweiger JC. Da beide Mannschaften die Gewichtsklasse bis 60 kg nicht besetzt hatten, musste die Begegnung in sechs Kämpfen entschieden werden. Lediglich in der Gewichtsklasse bis 81 kg konnten die Braunschweiger einen Punkt erlangen, sodass die erste Partie mit 5:1 an Nienhagen ging.

In der zweiten Begegnung gegen die Mannschaft aus Garbsen konnten die Judoka aus Nienhagen den Erfolg wiederholen und ebenfalls mit 5:1 siegreich die Matte verlassen. Hierbei konnte besonders Veysel Ayas bis 90 kg überzeugen und in seinem ersten Jahr bei den Männern seinen Bundesliga-erfahrenen Gegner mit zwei Waza-ari kurz vor Kampfende besiegen. Der KS Lüneburg konnte ebenfalls seine Partien gegen Garbsen und Braunschweig für sich entscheiden. Und so ging es in der letzten Begegnung zwischen Nienhagen und Lüneburg darum, wer ungeschlagen aus der Halle geht.

Da die Lüneburger die Gewichtsklasse bis 60 kg besetzt hatten, ging der erste Punkt kampflos an den KS. Es folgte die offene Klasse +100 kg, in der Sebastian Wend mit einer erfolgreichen Würgetechnik den Ausgleich herstellen konnte. Auch die folgenden Kämpfe bis 73 kg und bis 90 kg gingen dank starker Kämpfe von Felix Edling und Bengt Schulz an die Hausherren. In den nächsten Kämpfen konnten die Lüneburger aufholen und glichen zum 3:3 aus. Damit lagen alle Hoffnungen zum Mannschaftssieg bei Jakob Hermann, der seine erste Saison bei den Männern bestritt. Lange mussten die Nienhägener aber nicht auf den verdienten Sieg warten, bereits in der ersten Minute konnte Jakob seinen Gegner mit einer Beintechnik zu Boden bringen und den Wurf in einen Haltegriff übernehmen.  Die Partie endete 4:3 für den SV Nienhagen, die mit drei gewonnenen Begegnungen die Tabellenführung in der Niedersachsenliga übernahm.

Am 27.04 findet der zweite Kampftag in Bremen statt, hier will der SV Nienhagen, mit den Begegnungen gegen Bremen und Isenbüttel, die Tabellenführung in der Landesliga ausbauen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.